Old Mondoro Camp Lower Zambezi Nationalpark

Unterkunft
Das Old Mondoro Bush Camp hat dem Trend nach immer chiceren Safari Unterkünften bisher widerstanden und besticht durch authentischen Charme und einer einsamen Lage. Das Camp ist im Besitz derselben Familie, die das Chiawa Camp führt und daher ist Qualität garantiert.

Das Old Mondoro Camp ist ein klassisches Buschcamp mit einfachen Zimmern, die aber sehr geräumig sind. Die Zimmer sind gegen den Fluss hin offen, durch eine Art Westerntüre gelangt man auf die ebenerdige, schattige Veranda, wo ein kleines Sofa und Stühle zum Verweilen und Beobachten einladen - vorallem Elefanten sind manchmal neugierige Besucher. Lavabo und WC befinden sich im Zimmer (mit 24 h Strom und Warmwasser), die Dusche und eine originelle Badewanne hingegen stehen unter freiem Himmel. Während des Tages sind die Zelte sehr offen, am Abend werden dann die Zeltwände für die Nacht heruntergelassen.

Die Zelte 1 und 2 sind gegen den Zambezi gerichtet, Zimmer 3 hat Sicht auf Zambezi und die Old Mondoro Lagune und Zimmer 4 ist dann gegen die Old Mondoro Lagune gerichtet. Ein fünftes Chalet ist auf der anderen Seite des Hauptgebäudes, gleich ausgestattet wie die anderen Zimmer aber mit einem zweiten Schlafzimmer. Speziell geeignet für Familien oder Freunde. Das Hauptgebäude wurde zum Schutz vor den Elefanten auf einer erhöhten Plattform gebaut, entweder wird hier gegessen oder auch oft unter freiem Himmel.

Lage
Das Old Mondoro Camp liegt innerhalb des Lower Zambezi National Parks. Der Lower Zambezi Nationalpark liegt im Südosten Zambias (4092 km²) gegenüber des Mana Pools Nationalparks in Zimbabwe und erstreckt sich über 120km entlang des Zambezi Flusses.

Das Old Mondoro Camp liegt im nördlichsten Teil des Lower Zambezi National Park. Das Camp wird angeflogen ab Lusaka (45 Minuten), meist via Royal Airstip zum Jeki Airstrip. Der Flug zwischen Royal und Jeki Airstrip führt etwa 15 Min lang direkt über den Zambezi und bietet wunderbare Sicht auf die Flutebenen und Kanäle. Ab Jeki Airstrip dann zirka 40 Min Transferzeit zum Camp, welches in der Nähe des Zusammenflusses vom Chakwenga und des Zambezi Flusses steht.

Das Camp ist umgeben von wirklich zauberhaften Wäldern und einer etwas erhöhten Grasebene, die sich in westlicher Richtung ausbreitet, nur um dann wieder von einem Wald abgelöst zu werden, der sich bis an die Flanken der dahinter liegenden Berge erstreckt.

Tierwelt
Rund und im Old Mondoro Camp hat es ungewöhnlich viele Elefanten, die man beim Durchschwimmen des Flusses oder in den Wäldern beobachten kann. Das Camp selber wird ebenfalls sehr oft von Elefanten besucht, welche die herabgefallenen Hülsen und Früchte der umliegenden Bäume suchen (speziell Winterthorn aka Anatree von August bis Oktober).

Löwen und Büffel werden oft gesichtet, bekannt ist das Camp aber vor allem für die sehr vielen Leoparden, normalerweise sieht man jeden Tag mindestens einen. Zebras, Kudus, Impalas, Wasserböcke sind die häufigsten Antilopen, und natürlich vor der Haustüre die Hippos und Krokodile im Fluss.

Die Tiere sind im allgemeinen eher scheu, da in diesem Teil des Parks weniger Fahrzeuge unterwegs sind, dies hinterlässt aber umso mehr das Gefühl, dass man an einem besonderen Ort angekommen ist. Das Escarpment zum Landesinneren ist eine natürliche Barriere und hält die Tiere in der Nähe des Flusses.

Leider hat es im Park keine Giraffen und Wildhunde sind extrem selten. Allerdings hat man selten gute Chancen, einen Aardvark zu sehen.

Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen 4x4 Fahrzeug. Bootsfahrten auf dem Zambezi, Fischen (catch & release), Kanufahrten, Walks. Die Kanutrips sind ein Highlight und werden auf einem schönen Seitenkanal des Zambezi durchgeführt. Vom Kanu aus sieht man Hippos, Krokodile, Elefanten und viele andere Tiere, die trinken wollen.

Besonderes
Das Old Mondoro kann gut mit dem Chiawa Camp oder einem anderen Camp im Valley kombiniert werden, die Transfers werden mit Motorbooten gemacht und sind sehr schön.

Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 797-1238Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Geschlossen:15 Nov. 18 bis 30 Apr. 19
 15 Nov. 19 bis 30 Apr. 20
Kinder:ab 12 bis 15 Jahre
Familien:Walking Safaris und Kanutouren erst ab 12 Jahren
Malaria:Ja


Reisen zu dieser Unterkunft
 
Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung