Bazaruto Archipel
In zwei Stunden ab Johannesburg erreichbar

Vorgelagerte Inseln mit Traumstränden
Nationalpark seit 1971

Der Bazaruto Archipel umfasst die beiden Hauptinseln Bazaruto und Benguerra, die kleineren Inseln Magaruque und Santa Carolina, und die Nebeninseln Banque und Shell (Pansy) Island, welches mehr oder weniger Sandbänke sind.
Die Inseln liegen zirka 15 Flugminuten ab Vilankulos im Süden Mosambiks, dieses wiederum ist ab Johannesburg in zwei Flugstunden erreichbar. Diese Inseln lassen sich gut mit einer Safari in Botswana oder sonstwo im südlichen Afrika verbinden.

Der Archipel wurde 1971 zum Nationalpark erklärt. Rund um die Inseln finden sich die seltenen Dugongs, sehr viele Delphine und zu gewissen Jahreszeit auch Walhaie und Wale.

Bazaruto ist die grösste Insel und bietet einige 3-4* Hotels. Wir bevorzugen allerdings die zweitgrösste Insel Benguerra Island, hier heissen die zwei schönsten Unterkünfte Benguerra Lodge und Azura Lodge. Auf Magaruque und Santa Carolina verfielen die bestehenden Unterkünfte während des Bürgerkrieges.

Empfohlene Unterkünfte
Unterstützen Sie unsere Stiftung