Quirimbas Archipel
32 Inseln, davon die meisten nicht erschlossen

Abgelegen weit im Norder der Provinz Cabo Delgado

Weitgehend unberührte Unterwasserwelt

Der Quirimbas Archipel besteht aus 32 Inseln, die sich vom Städtchen Pemba aus über 100 km entlang der Küste der Provinz Cabo Delgado bis zur Grenze von Tansania erstrecken.
Der Archipel wurde nach der Insel Quirimba benannt, aber die historisch bedeutendste ist die Insel Ibo, eine der wenigen bewohnten Inseln des Archipels. Auf dem Festland befindet sich der gleichnamige Quirimbas Nationalpark. Die Gebiete im Norden Mozambiques und der Süden Tansanias gehören noch zu den wenigen unberührten Gebieten an der Ostküste Afrikas.

Pemba kann in 4 Stunden ab Johannesburg erreicht werden oder ab Dar-Es-Salam, die Inseln verbinden wir per Kleinflugzeug. Pemba liegt in einer riesigen Bucht mit einem relativ geschützten Hafen. Mit dem Aufstieg von Pemba wurde der Niedergang von Ibo Island eingeläutet. Besucher von Pemba werden erstaunt sein ob der grossen Anzahl von gigantischen Baobab-Bäumen, die überall in und um die Stadt wachsen. Insbesondere beim Anflug ist das gut erkennbar. Der Flughafen von Pemba liegt mitendrin auf einen Plateau und der Anflug erscheint etwas abenteuerlich, aber das gehört in diese Ecke der Welt.
Lesen Sie weiter ..

Empfohlene Unterkünfte
Unterstützen Sie unsere Stiftung