Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 484-795Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (auch Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Geschlossen:21 Nov. 21 bis 31 März 22
 21 Nov. 22 bis 31 März 23
Kinder:ab 6 bis 15 Jahre

Betreiber
Great Plains
Sapi Explorers Camp Mana Pools, Sapi Concession

Unterkunft
Das Sapi Explorers Camp liegt wunderschön am Sambesi Fluss und ist der Ausgangspunkt, um das private Sapi-Reservat, den Mana Pools Nationalpark und den Sambesi Fluss zu erkunden.

Das Camp verfügt über fünf romantische Zelte im Explorer-Stil, die alle mit eigener Dusche und Spültoilette ausgerüstet sind. Eines der Zelte ist ein Familienzelt mit 2 x ensuite Schlafzimmer und gemeinsamer Lounge. Das Camp bietet also Platz für max 12 Gäste.

Erleben Sie eine Kombination aus Abenteuer und Romantik und entdecken Sie den Mana Pools durch die Augen der ersten Afrikareisenden. Sie erkunden das abgelegene, private Sapi Reservat sowohl zu Fuss und auf Pirschfahrten, als auch auf Kanu- und Bootsfahrten auf dem Sambesi Fluss. Selbstverständlich ist auch ein Besuch des eigentlichen Parks möglich ab 3 Nächten Aufenthalt und auf Wunsch der Gäste.

Lage
Die 120'000 Hektar grosse private Sapi-Konzession umfasst zusammen mit dem benachbarten Mana Pools Nationalpark über 337'000 Hektar geschützte Wildnis. Gemeinsam sind sie Teil eines UNESCO-Weltkulturerbes und bilden den Kern des Biosphärenreservats Mittelzambesi.

Der Mana Pools National Park liegt im Sambezi Valley, im Norden Zimbabwes an der Grenze zu Zambia. Auf der gegenüberliegenden Seite des Zambezi liegt das Gebirge des Great African Rift Valley und der Lower Zambezi Nationalpark. Dieser Abschnitt des Zambezi ist bekannt für seine vier grösseren Lagunen Main, Chine, Long und Chisambuk. 'Mana' heisst übrigens 'vier' in der lokalen Shona Sprache.

Man kann das Sapi Gebiet beim Mana Pools erreichen, indem man von Harare in Zimbabwe im Kleinflugzeug an den Sapi Airstrip fliegt (1.5 h Flug) oder ab Victoria Falls in 2 h Flugzeit.

Tierwelt
Mana Pools ist berühmt für die grosse Anzahl Elefanten, Büffel, Nilpferde und Krokodile. Vor allem in den Wintermonaten versammelt sich Gross und Klein am Fluss, um den Durst zu stillen. Raubtiere wie Löwen, Hyänen und Wildhunde werden regelmässig gesichtet, auch Geparde sind möglich. Leoparden sieht man meist erst nach dem Eindunkeln.

Giraffen, Gnus und Nashörner gibt es nicht im Mana Pools NP.

Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen 4x4-Fahrzeug am frühen Morgen und am späten Nachmittag, Nachtfahrten, Bootsfahrten, Kanufahrten und Walking Safaris.

Das Sapi Gebiet ist nicht Teil des Mana Pools Nationalparks, sondern grenzt direkt an den Park. Das private Gebiet erlaubt mehr Freiheiten in Bezug auf Walking Safaris und Pirschfahrten als innerhalb des Parks möglich ist.

Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung