Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 825-1132Doppelzimmer
 
Für die Unterkunft pro Nacht
CHF 3904-5368Cottage
 
Für die Unterkunft pro Nacht
CHF 5856-8052House

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Geschlossen:01 Nov. 20 bis 30 Nov. 20
Kinder:ab 5 bis 16 Jahre
Familien:Das Sirikoi Cottage (2 Schlafzimmer) und das Sirikoi Haus (3 Schlafzimmer) eignen sich gut für Familien. Hier sind Kinder jeden Alters erlaubt.
Reisen zu dieser Unterkunft
 
Sirikoi Lewa Wildlife Conservancy, Laikipia

Unterkunft
Sirikoi ist eine kleine, feine Safarilodge, die schon seit Generationen von der gleichen Familie geführt wird. Hier stimmt der Mix aus Authentizität und Professionalität. Die Anlage wurde entlang des Sirikoi Bachs gebaut, von welchem die Lodge auch ihren Namen erhalten hat. Alle Gebäude stehen unter grossen Bäumen und haben gute Sicht auf ein Wasserloch, welches regelmässig Wildtiere anzieht. Gäste können deshalb von den privaten Aussendecks ihrer Zimmer bereits vom Schaukelstuhl aus Safari machen!

Auf der einen Seite des Hauptgebäudes befinden sich vier klassische Zelte, die auf erhöhten Plattformen stehen. Die Gästezelte sind geräumig und geschmackvoll eingerichtet, mit gemütlicher Sitzecke, freistehender Badewanne, Regendusche und Cheminée. Das Sirikoi Cottage (4 Gäste) und das Sirikoi Haus (6 Gäste) stehen auf der anderen Site und haben zwei respektive drei separate Schlafzimmer mit en-suite Badezimmern, privaten Wohn- und Esszimmern und Terrassen. Wer im Sirikoi House wohnt, wird zudem von einem eigenen Team verwöhnt und kann in-house essen, natürlich gehört auch ein privates Fahrzeug/Guide mit dazu. Das Cottage und das House sind Wohneinheiten im klassischen Farmhouse Stil, mit gedeckten Strohdächern, Steinwänden und Cheminées.

Das gemütliche Hauptgebäude ist bestückt mit afrikanischer Kunst und Textilien, beeindruckenden bronzenen Tierskulpturen, handgefertigten Möbeln und faszinierenden Artefakten, die von der Familie über vier Generationen gesammelt wurden. Bei gutem Wetter wird immer draussen unter den grossen Bäumen aufgetischt, wo man mit guter Sicht auf das Wasserloch den Lunch und das Abendessen geniessen kann. Im eigenen Garten werden über 80 Früchte, Gemüse und Kräuter angebaut; ein Grossteil der frischen Zutaten, die täglich auf den Teller kommen. Ein Genuss.

Lage
Die Sirikoi Lodge ist umgeben von zirka 270km² reiner Wildnis der Lewa Wildlife Conservancy (Lewa Downs). Die Lewa Wildlife Conservancy ist UNESCO-Weltkulturerbe und ein preisgekröntes Modell für nachhaltigen Tierschutz. Im Jahr 1984 begann Lewa mit nur 15 Spitzmaulnashörnern. Bis heute ist die Population der Nashörner stetig gestiegen, was Lewa zu einer echten Erfolgsgeschichte im Nashornschutz macht.

Die Sirikoi Lodge liegt zirka 20 Fahrminuten westlich vom Lewa Airstrip entfernt, der sowohl von privaten Charterflügen als auch von Linienflügen vom Wilson Airport in Nairobi in rund 50 Minuten angeflogen wird.

Tierwelt
Die Lewa Wildlife Conservancy ist ein wichtiger Wildtierkorridor, der den wilden und trockenen Norden Kenias mit dem üppigen Ökosystem um den Mount Kenia verbindet. Die Tierwelt ist reichhaltig und umfasst viele seltene, vom Aussterben bedrohte Arten wie Netzgiraffen, Spitzmaulnashörner und die grösste Population von Grevy's Zebras auf der Welt.

Die Gäste geniessen zudem häufige Leoparden-, Geparden- und Löwen-Sichtungen. Lewa ist eines der Gebiete, wo die "Northern Five" (seltene Tierarten, die nur in Nordkenia vorkommen) zu sehen sind: Netzgiraffe, Grevy's Zebra, Beisa Oryx, Gerenuk Antilope und der Somalische Strauss.

Elefantenfamilien haben Sirikoi zudem in ihre Wanderrouten einbezogen und fast täglich sind grosse Herden direkt vor dem Sirikoi-Deck zu sehen. Das Gelände der Lodge ist mit einem erhöhten, elektrischen Zaun eingezäunt, um Elefanten aus dem Garten fernzuhalten und Bäume zu schützen. Alle anderen Wildtiere können sich frei bewegen.

Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen Fahrzeug morgens, abends und auch in der Nacht, bush walks, das Beobachten von Wildtieren auf einem der Lewa Hides, Bush Frühstück und Dinner.

Zusätzliche Aktivitäten mit extra Kosten: Reiten, Besuch des Ngare Ndare Forest, Helikopter-Ausflüge auf den Mount Kenia zum Fliegenfischen oder nach Norden, um die Flamingoseen zu erkunden, sowie Quad-Safaris.

Die Gäste werden auch ermutigt, die Lewa Wildlife Conservancy „hinter den Kulissen“ zu erkunden, um zu verstehen, wie Tierschutz und Anti-Poaching wirklich funktionieren. Dieser Ausflug beinhaltet den Besuch des Operation Rooms der Lewa Conservancy, der Antipoaching Suchhunde und der Lewa Schule und Klinik.

Besonderes
Die Lewa Wildlife Conservancy (1700m über Meer) ist ein sehr risikoarmes Malariagebiet.

Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung