Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 506-753Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Geschlossen:01 Dez. 21 bis 31 März 22
 01 Dez. 22 bis 31 März 23
Kinder:ab 16 Jahre

Betreiber
African Bush Camps
Kanga Camp Mana Pools Nationalpark

Unterkunft
Das Kanga Camp liegt im Gegensatz zu den meisten Camps nicht am Zambezi selber, sondern im Innern des Parks, rund 15km vom Zambezi entfernt. Hier hat es eine interessante Wasserstelle, die häufig von Elefanten, Büffeln und vielen anderen Tieren frequentiert wird, da es sich am Ende der Trockensaison noch um die einzige Wasserstelle in der Umgebung handelt.

Das Kanga Camp ist ein relativ einfaches Camp mit sechs Zelten, die auf erhöhten Plattformen am Waldrand an der Kanga Wasserstelle stehen. Vier der Zimmer haben nur ein Aussenbadezimmer, also unter freiem Himmel, aber mit fliessend Wasser. Die sogenannten Honeymoon Zelte sind neuer und luxuröser, mit Badewanne und grösserer Terrasse, die auch für private Abendessen benutzt werden kann. Dieses Zelte eignen sich auch für Familien mit kleineren Kindern (1 x Doppelbett + 2 x Sofabetten in der Lounge).

Das Hauptgebäude steht unter grossen Bäumen. Die Bar und die Lounge befinden sich auf dem obersten Deck, ein Treppe weiter unten hat es nochmals einige Sofas und um die Ecke dann ein Deck mit dem Esstisch und der offenen Feuerstelle. Das Leben an der Wasserstelle lässt sich von hier aus an besten beobachten. Es hat auch einen kleinen Pool für die heissen Tage.

Lage
Der Mana Pools National Park liegt im Sambezi Valley, im Norden Zimbabwes an der Grenze zu Zambia. Auf der gegenüberliegenden Seite des Zambezi liegt das Gebirge des Great African Rift Valley und der Lower Zambezi Nationalpark. Dieser Abschnitt des Zambezi ist bekannt für seine vier grösseren Lagunen Main, Chine, Long und Chisambuk. 'Mana' heisst übrigens 'vier' in der lokalen Shona Sprache.

Man kann das Kanga Camp erreichen, indem man von Harare in Zimbabwe im Kleinflugzeug ins Camp fliegt (1.5 h Flug) oder ab Victoria Falls in 2 h Flugzeit.

Das Camp liegt im Innern des Parks in dichtem Mopane Wald. Die Fahrezeit vom Zambezi zum Camp dauert rund eine Stunde.

Tierwelt
Mana Pools ist berühmt für die grosse Anzahl Elefanten, Büffel, Nilpferde und Krokodile. Vor allem in den Wintermonaten versammelt sich Gross und Klein am Fluss, um den Durst zu stillen. Raubtiere wie Löwen, Hyänen und Wildhunde werden regelmässig gesichtet, auch Geparde sind möglich. Leoparden sieht man meist erst nach dem Eindunkeln.

Giraffen, Gnus und Nashörner gibt es nicht im Mana Pools NP.

Die Umgebung des Camps gibt zu wenig her, in den dichten Wäldern kann man die Tiere nur schwer sehen, schon gar nicht, wenn die Blätter noch grün sind. Die Wasserstelle wird gegen Oktober hin aber recht interessant. Wir haben an einem Morgen viele Elefanten, Büffel, zwei Löwen, eine Hyäne und diverse Antilopen gesehen. Die Chance, dass man vom Camp aus mehr sieht als auf der Pirschfahrt, ist gross.

Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen 4x4-Fahrzeug, Bushwalking. Kanutouren und Angeln am Zambezi Fluss können in Zusammenarbeit mit dem Zambezi Expeditions Camps organisiert werden, gehören aber nicht zum normalen Programm. Die Fahrt an den Zambezi dauert eine Stunde.

Besonderes
Wer möchte, kann eine Nacht im 'Kanga under the stars' verbringen, also mit Moskitonetz und Matraze auf einer Plattform etwa 1km vom Camp entfernt. Auf Wunsch vor Ort anfragen.

Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung