Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 759-1072Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Geschlossen:20 Nov. 19 bis 31 März 20
 20 Nov. 20 bis 31 März 21
Kinder:ab 6 bis 16 Jahre
Aktivitäten:Familien mit Kindern (<= 12 Jahre) brauchen ein privates Fahrzeug zu extra Kosten
Familien:2 x Familienzimmer (Eltern + 2 Kinder). Reduzierte Raten für Kinder. Mindestalter für Walking Safaris beträgt 13 Jahre, für Kanu 16 Jahre.
Malaria:Ja
Ruckomechi Camp Mana Pools Nationalpark

Unterkunft
Das Ruckomechi Camp bietet zehn geräumige Zelte, davon zwei grosse Familienzelte mit Platz für vier Personen. Die Zelte stehen leicht erhöht auf hölzernen Plattformen und blicken gegen den Fluss. Alle Zimmer haben beim Eingang einen kleinen Vorplatz mit Stühlen. Die Zimmer sind geräumig und bieten nebst einem grossen Bett auch Platz für eine kleine Lounge, einen Schreibtisch und ein en-suite Badezimmer, das mit Paravents abgetrennt ist.

In der Trockensaison besuchen sehr viele Elefanten das Camp. Die herabfallenden Hülsen der Albida Bäume sind für Elefanten ein Leckerbissen und kaum frischt der Wind auf, tauchen Sie von allen Seiten auf, um die Hülsen vom Boden aufzulesen. Sandige Pfade verbinden die Zimmer mit dem Hauptgebäude, hier muss man wegen der vielen Elefanten etwas die Augen offen halten.

Das Hauptgebäude wird definiert von einem grossen Deck, welches sich vor der Lounge und dem Esszelt gegen den Fluss hin erstreckt. Eine Feuerstelle wurde ins Deck versenkt, es ist der ideale Platz für den morgendlichen Kaffee oder eine gute Geschichte zum Ausklang des Tages. Es hat auch einen Pool mit einigen Sonnenliegen.

Das Schwestercamp Little Ruckomechi liegt etwa 10 Minuten Fahrt weiter nördlich.

Lage
Der Mana Pools National Park liegt im Sambezi Valley, im Norden Zimbabwes an der Grenze zu Zambia. Auf der gegenüberliegenden Seite des Zambezi liegt das Gebirge des Great African Rift Valley und der Lower Zambezi Nationalpark. Dieser Abschnitt des Zambezi ist bekannt für seine vier grösseren Lagunen Main, Chine, Long und Chisambuk. 'Mana' heisst übrigens 'vier' in der lokalen Shona Sprache.

Das Camp liegt direkt an den Ufern des Zambezis in einer privaten Konzession, die an den Mana Pools Nationalpark angrenzt. Dies hat den Vorteil, dass keine anderen Fahrzeuge im Gebiet erlaubt sind und auch Nachtfahrten möglich sind.

Man kann das Ruckomechi Camp erreichen, indem man von Harare in Zimbabwe im Kleinflugzeug an den Mana West Airstrip fliegt (1.5 h Flug) oder ab Victoria Falls in 2 h Flugzeit. Der Transfer vom Mana West Airstrip ins Camp dauert etwa 20 Minuten.

Tierwelt
Mana Pools ist berühmt für die grosse Anzahl Elefanten, Büffel, Nilpferde und Krokodile. Vor allem in den Wintermonaten versammelt sich Gross und Klein am Fluss, um den Durst zu stillen. Raubtiere wie Löwen, Hyänen und Wildhunde werden regelmässig gesichtet, auch Geparde sind möglich. Leoparden sieht man meist erst nach dem Eindunkeln.

Giraffen, Gnus und Nashörner gibt es nicht im Mana Pools NP.

Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen 4x4-Fahrzeug, Nachtfahrten, Bootsfahrten und Kanufahrten auf dem Zambezi. Walking Safaris sind ebenfalls ein fixer Bestandteil des Programms im Mana Pools.

Die Pirschfahrten werden nur in der privaten Konzession durchgeführt. Wenn man mehr vom Park sehen möchte, muss man in ein Camp wechseln, das im Park selber liegt. Der Vorteil der privaten Konzession ist allerdings, dass nur die Gäste von Wilderness Safaris hier unterwegs sind und dass auch Ausflüge mit den motorisierten Booten erlaubt sind. Im Park selber besteht nur die Möglichkeit zu Kanusafaris auf dem Fluss. Die Parkbehörden von Zimbawe sind hier strenger als Ihre Kollegen in Zambia (Lower Zambezi NP).

Besonderes
Verliebte setzen sich gerne in eine Badewanne, die etwas abseits am Flussufer steht, trinken Champagner und geniessen die Abendsonne Afrikas.

Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung