Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 947-1483Doppelzimmer

Gut zu wissen
Kinder:ab 1 bis 17 Jahre
Reisen zu dieser Unterkunft
 
Richard's Camp
Maasai Mara, Mara North Conservancy

Unterkunft
Das Richard's River Camp ist Teil der privaten Mara North Conservancy. Der nahe gelegene Njageteck River und das permanente Wasser der Ngoyanai Quellen ziehen eine grosse Anzahl von Tieren in die Umgebung rund um das Camp.

Das Camp bietet mit nur sieben Zelten ein privates Erlebnis. Dies ist ganz im Sinne des Besitzerpaares Richard Roberts & Liz. Richard selber wuchs sozusagen in der Maasai Mara in der Ol Chorro Conservancy auf, da seine Eltern dort im Naturschutz tätig waren. Die Zelte sind stilvoll möbliert, mit einer Ankleide und einem en-suite Badezimmer und einem Aussenbereich mit Sitzgelegenheiten. Auf der Wiese vor der Lodge wurden Hängematten angebracht und Liegekissen verteilt, was zur entspannten und romantischen Atmosphäre des Camps beiträgt.

Für Familien steht ein grösseres Zelt bereit, welches aus zwei en-suite Zelten besteht, die über einen gemeinsamen Wohnbereich verbunden sind.

Lage
Das Richard's River Camp befindet sich in der Mara North Conservancy (324km²), die nördlich an das eigentliche Maasai Mara Game Reserve angrenzt. Die Conservancy ist ein Zusammenschluss von rund 800 Maasai Landbesitzer und zwölf Safaricamps, welche das Land gemeinsam einem nachhaltigen Tourismus zur Verfügung stellen.

Die Tierwelt in der Mara North ist fantastisch und spannende Pirschfahrten sind garantiert. Die Anzahl der Fahrzeuge, die hier unterwegs sind, ist natürlich viel kleiner als in dem allgemein zugänglichen Maasai Mara Game Reserve.

Das Camp wird angeflogen ab Nairobi Wilson an den Mara North Airstrip. Die Flugzeit von Nairobi Wilson dauert etwa 45 Minuten.

Tierwelt
In der Maasai Mara findet man eine der grössten Konzentrationen an Grosskatzen in Afrika und über 50 verschiedene Arten von Raubvögeln. Löwen, Leoparden, Geparde, Hyänen, Büffel und Elefanten stehen bei den meisten Gästen zuoberst auf der Liste und hier hat man allergrösste Chancen, alles vor die Linse zu bekommen.

Zusätzlich treffen ab Juli die ersten der rund zwei Millionen Gnus, Zebras und Thompson's Gazellen aus der Serengeti in der Maasai Mara ein und geniessen hier das frische, grüne Gras. Die Tiere bleiben in der Maasai Mara bis September und wandern anschliessend wieder in südlicher Richtung zurück in die Serengeti. Die Tiere überqueren den Mara Fluss, wo die Krokodile hungrig auf Beute warten, ein Spektakel, das als 'River Crossings' bekannt ist.

Aktivitäten
Pirschfahrten zu Tag und zu Nacht, Busch-Wanderungen, Busch-Picknicks, Besuch eines Maasai Dorfes, Ballonflüge (extra Kosten).

In der Mara North Conservancy dürfen die Guides ab den Wegen fahren, deshalb sind sehr nahe Tierbegegnungen möglich.

Die Pirschfahrten werden in der Conservancy durchgeführt, führen aber auch in das eigentliche Maasai Mara Game Reserve, natürlich auch besonders beliebt während der Grossen Migration. Oft ist es so, dass die Guides auch Frühstück und Lunch einpacken und mit den Gästen einen vollen Tagestrip machen. Nachtfahrten sind möglich in der privaten Konzession, nicht im Game Reserve.



Ihre Alternativen

Lernen Sie mehr über diese Gebiete
Nairobi
Nairobi
Maasai Mara
Maasai Mara
Laikipia Plateau
Laikipia Plateau
Samburu
Samburu
Amboseli NP
Amboseli NP
Chyulu Hills
Chyulu Hills
Meru Nationalpark
Meru Nationalpark
Unterstützen Sie unsere Stiftung

SwissAfrican Foundation