Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 590Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Geschlossen:01 Nov. 20 bis 30 Juni 21
 01 Nov. 21 bis 30 Juni 22
Kinder:ab 14 Jahre
Malaria:Ja
Ntemwa Busanga Camp Kafue Nationalpark

Unterkunft
Ntemwa ist ein kleines und sehr privates saisonales Bush Camp am südlichen Rand der Busanga Plains. Gegründet wurde das Camp von Phil Jeffries und Tyrone McKeith, die oft auch in die Rolle des Guides schlüpfen. Zudem engagieren sich die beiden auch sehr stark für den Tierschutz und die Bekämpfung der Wilderei im Kafue Nationalpark.

Die vier Gästezelte sind relativ spartanisch eingerichtet mit einem Doppelbett oder Twinbetten und einem open-air Badezimmer im hinteren Bereich des Zeltes. Dieses ist en-suite, aber open-air mit Spül-Toiletten und einer Buschdusche, die auf Anfrage mit heissem Wasser versorgt wird. Vor dem Zelt hat es Platz für eine kleine Veranda mit Stühlen.

Der Hauptbereich besteht aus einer erhöhten Plattform, die sich um einen grossen Sycamore Feigenbaum schmiegt. Von hier führt eine Treppe hinunter zur Feuerstelle und einem offenen Loungezelt. Dieses Camp spricht vor allem erfahrenere Safari-Reisende an, die gezielt ein authentisches und einfacheres Erlebnis in der afrikanischen Wildnis suchen.

Lage
Ntemwa befindet sich im südlichen Sektor der Busanga Plains im Norden des Kafue Nationalparks.

Mit 22'500 km² ist der Kafue einer der grössten Parks Afrikas und im Vergleich zu anderen Parks in Afrika noch relativ unbekannt. Die Hauptattraktion des Kafue sind wohl die offenen Busanga Plains im Norden des Parks. Während der Regenzeit (November - Mai) sind die Busanga Plains nur sehr schwer zugänglich, erst ab Juni haben sich die Wassermassen in der Regel soweit zurückgezogen, dass die Camps geöffnet werden können. Mit dem Fortschreiten der Trockenzeit und dem Austrocknen der Wasserlöcher werden immer mehr Wildtiere an die verbleibenden Wasserlöcher der Busanga Plains gelockt.

Das Camp wird in der Regel per Kleinflugzeug (1h30 Flugzeit) zum nahe gelegenen Airstrip der Busanga Plains angeflogen, von dort dauert der Transfer ins Camp noch rund 30 Minuten. Falls Ntemwa mit dem Schwestercamp Musekese kombiniert wird, dann muss man mit rund drei Stunden Fahrtzeit zwischen den Camps rechnen.

Tierwelt
Die Busanga Plains bieten ein grosses Spektrum an Tieren, allerdings nicht in riesigen Mengen. Trotzdem lohnt sich ein Besuch sehr, denn wo sonst sieht man an einem Tag Wattled Cranes, Crowned Cranes, Sitatunga, Pukus, Red Lechwes, Gnus, Sable und Roan Antilopen, Leoparden und Löwen? Geparden werden ebenfalls gesichtet, ebenso Wildhunde. Elefanten wandern auch auf den Ebenen, allerdings in kleinen Gruppen. vor allem im Juni, Juli sind die Busanga Plains auch ein Paradies für Vogelliebhaber: Es wurden bis heute 491 verschiedene Arten gezählt

Aktivitäten
Pirschfahrten in offenen Fahrzeugen (Tag und Nacht), Walking Safaris.

Besonderes
Das Camp wird von Juli bis Ende Oktober betrieben. Kein Wi-Fi oder Mobilempfang. Kinder unter 14 Jahren sind nur erlaubt, wenn das Camp privat gebucht wird.

Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung