Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 281-418Khuylu, Msekwa, Mbungu, Ngani
CHF 324-464Nkwhazi & Mbamba Premier
CHF 370-511Mainja & Madimba Häuser
CHF 281-418Ulissa & Yofu Familienhäuser

Inklusive
Alle Mahlzeiten, nicht motorisierte Wassersportarten. Ohne Getränke.

Gut zu wissen
Geschlossen:06 Jan. 20 bis 14 März 20
 04 Jan. 21 bis 14 März 21
Kinder:ab 1 bis 12 Jahre
Familien:Diverse Familienzimmer vorhanden. Reduzierte Raten für Kinder bis 50% falls im Zimmer / Haus mit beiden Eltern.
Malaria:Ja
Reisen zu dieser Unterkunft
 
Kaya Mawa Likoma Island

Unterkunft
Kaya Mawa ist eine sehr schöne Lodge auf Likoma Island, einer Insel im Lake Malawi. Sowohl das Hauptgebäude als auch die Zimmer sind sehr geschmackvoll und wurden mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Mit viel Fantasie und Hingabe wurde hier der Traum eines Paradieses mit schönem Strand, toller Aussicht, gutem Service und feiner Küche verwirklicht. Jedes Zimmer ist anders und einzigartig, gebaut mit natürlichen Materialien und in die Felsumgebung eingepasst.

Hinter dem Empfang / Curio Shop führt ein kleiner Weg zu den zwei Premier Zimmern (Nkwhazi & Mbamba), eigentliche Suiten, die auf einem kleinen Felshügel thronen. Die Suiten bieten viel Platz mit grossem Deck, Lounge, Aussendusche und Planschpool. Unterhalb der Suiten wurden drei Standardzimmer direkt am Wasser gebaut (Khuylu, Msekwa, Mbungu). Diese sind etwas kleiner, dafür haben sie direkten Zugang zum Wasser über einen Steg, eine Leiter oder einen kleinen Pfad.

Ein weiteres Zimmer (Ngani) steht privat auf einer kleinen Felszunge, allerdings hat dieses Zimmer keinen wirklichen Strand, denn dieser befindet sich auf der anderen Seite der Rezeption. Hier ist der Strand lang und breit, einige Liegen laden zum Verweilen ein, die Kajaks und Segelboote stehen bereit. Zwei Cottages für Familien (Ulissa & Yofu) mit jeweils zwei Schlafzimmern stehen hier direkt am Strand. Am Ende des Strandes dann eine weitere Honeymoon Suite (Madimba House) und ganz am Ende in die Felsen gebaut eine Suite (Mainja House) mit zwei Schlafzimmern für 4 Freunde oder eine Familie. Die Häuser haben einen eigenen Planschpool und grosse Aussenbereiche. Wer es ganz privat haben will oder für grössere Familien, dem sei das Ndomo Point House empfohlen.

Das Hauptgebäude besteht aus einer sehr offenen Lounge mit weissen Vorhängen und vielen Sofas und Kissen, einer Bar mit Sitzecke und einem separatem Raum für das Frühstück und das Mittagessen. Am Abend werden Tische am Strand verteilt und die Gäste dinieren privat unter den Sternen.

Lage
Likoma Island liegt mitten im Lake Malawi und ist eigentlich eine malawische Enklave innerhalb von Mozambik. Rund 7000 Menschen wohnen auf der Insel und wer will, kann durchaus an lokalem Leben teilhaben. Die Lodge liegt im Südwesten der Insel, in der Ferne erkennt man das Festland von Mosambik.

Likoma Island wird angeflogen von Lilongwe, Flugzeit circa 1 Stunde oder ab Mvuu Lodge als Alternative. Ab Airstrip Likoma ist es nur ein kurzer Transfer in die Lodge.

Aktivitäten
Der Lake Malawi gilt als einer der besten Destinationen fürs Tauchen und Schnorcheln in einem Süsswassersee.

Im Angebot sind Kayaking, Habie Cat Segeln, Tauchen, Schnorcheln, Sundowner Trips, Quad Biken, Fahrräder. Oft weht ein recht guter Wind, wer also etwas Einhandsegeln möchte, hat hier seinen Spass. Entlang der Felsen vor der Lodge lässt sich gut ein Einsteiger Tauchgang machen, weitere Tauchspots befinden sich entlang der Küste oder bei einer kleinen Insel in der Nähe.

Eine Tour um die Insel und auf den lokalen Markt, zu Fuss oder mit dem Mountainbike, bringen Sie in Kontakt mit der lokalen Bevölkerung. Die Einheimischen sind bekannt für Ihre Freundlichkeit und Offenheit.

Besonderes
In Zusammenhang mit dem Lake Malawi muss die Bilharziose / Schistosomiasis erwähnt werden, eine Wurmerkrankung, die in Süssgewässern vorkommt. Zur Vermehrung braucht der Wurm eine Süsswasser-Schneckenart, die nur in Ufernähe in Schilf- und Riedgebieten lebt. Weiter draussen auf dem See ist eine Erkrankung unmöglich (ab 120 Metern). Die Lodge testet das Wasser in regelmässigen Abständen. Wer allerdings gar kein Risiko eingehen will, darf nur den Swimmingpool benutzen. Falls nach Rückkehr aus dem Gebiet das sogenannte Katayama-Fieber auftritt, kann durch Einnahme eines Medikamentes wie Praziquantel rasch Heilung erreicht werden.

Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung