10 Nächte
Privatsafari
Tanzania Voyager Drive
Arusha, Tarangire Nationalpark, Lake Manyara, Ngorongoro Krater, Serengeti
Diese Reise beginnt in Arusha. Die internationalen Flüge kommen oft erst sehr spät in Arusha an, so dass eine Übernachtung notwendig ist.

Sie sind privat unterwegs und haben das ganze Fahrzeug nur für sich. In unseren Fahrzeugen hat es 4-6 Sitze, eine Kühlbox, Ladestation für elektronische Geräte, vergrösserte Frontfenster und natürlich die Dachluke zum Fotografieren. Wir führen auch Tisch und Stühle mit für gediegene Picknicks im Busch.

Ihr Driver / Guide fährt Sie in alle grossen Parks im Norden Tansanias. Sie übernachten in wunderschönen und sehr privaten Lodges mitten in den Parks - wie eben eine richtige Safari sein soll. Die Ausstattung der Voyager Camps ist hochwertig. Von Juli bis Oktober befindet sich die grosse Migration der Gnus und Zebras im Norden der Serengeti - dies ist der Höhepunkt und Abschluss dieser Safari. Hier verabschieden Sie Ihren Guide und fliegen nach Arusha, und wer möchte, direkt weiter nach Zanzibar.

Verbringen Sie noch einige Tage in Zanzibar? Hier geht es zur Auswahl

1 Nacht Arusha Villa Arusha

Die sechs luxuriösen Zimmer und zwei Familienzimmer der Arusha Villa liegen in einem wunderschönen Garten mit dem Mount Meru und dem Mount Kilimanjaro im Hintergrund. Die grosszügigen Zimmer verfügen über en-suite Badezimmer, King-Size Betten, einer Sitzecke sowie einem privaten Balkon, respektive Terasse.

Die Arusha Villa war ursprünglich eine Kaffeerösterei. Im Garten sind Elemente aus dieser Zeit noch gut zu erkennen, zum Beispiel beim Pool, wo früher die Kaffebohnen gewaschen wurden. Der schöne Garten mit Blick ins Grüne lädt zum Verweilen. Mit etwas Glück entdeckt man sogar einen Colobus Monkey in den Baumwipfeln.

Lage
Arusha ist oft die erste Station in Tansania, da die internationalen Flüge meist erst sehr spät in Tansania ankommen. Die Arusha Villa liegt zwischen dem Flughafen Kilimanjaro und Arusha, rund 40 Minuten vom Flughafen Kilimanjaro entfernt.

Der Vorteil der Lage besteht darin, dass man bei später Ankunft am Kilimanjaro Flughafen nicht noch durch die ganze Stadt fahren muss.


Fahrt nach Tarangire Nationalpark

Besuch des Tarangire Nationalparks
Der Tarangire Nationalpark liegt rund 120 km südwestlich von Arusha in der Nähe des Manyara-Sees. Durch den Park fliesst der Tarangire-Fluss, der ständig, auch zur jährlichen Trockenzeit von Juni bis Oktober, Wasser führt. Der Park ist berühmt für seine riesigen Elefantenherden und die unzähligen Baobab-Bäume.

Hier finden Sie sehr viele Tiere, vorallem entlang des Flusses und bei den Sümpfen. Die Big-5 sind vorhanden, ebenso werden manchmal Wildhunde gesichtet.

Fahrt nach Tarangire Ndovu Lodge
2 Nächte Tarangire Ndovu Lodge Tarangire Nationalpark

Die Tarangire Ndovu Lodge bietet neun Zelte, die etwas erhöht auf hölzernen Plattformen stehen. Zusätzlich gibt es auch noch das Honeymoon Zelt mit Aussendusche und zwei Familienzimmer mit zwei Schlafzimmern. Jedes Zelt ist 20 m lang und 8 m breit und bietet genügend Platz für ein schönes Doppelbett, Loungesessel, Schreibtisch und en-suite Badezimmer mit Ankleide. Schiebetüren öffnen sich zum überdachten Balkon, von dem eine kleine Treppe zum Pfad führt, der die Zimmer mit dem Hauptgebäude verbindet. Das Hauptgebäude umfasst eine Lounge mit Bar, das Esszelt, den Spa und einen Souvenirshop. Das grosse Deck vor der Lodge führt nach vorne zum Pool und zur Feuerstelle.

Die Lodge liegt inmitten des Tarangire Nationalparks und ist während des ganzen Jahres geöffnet.

Die Tarangire Ndovu Lodge ist unsere Wahl innerhalb des Tarangire Parks nebst dem Swala Camp und dem Kuro Tarangire.

Lage
Der Tarangire Nationalpark liegt rund 120 km südlich von Arusha und ist berühmt für seine riesigen Elefantenherden und die vielen Baobab-Bäume. Der Parkeingang kann in etwa zwei Stunden Fahrzeit ab Arusha erreicht werden.

Das Camp kann auch per Flugzeug angeflogen werden, die Reisezeit von Arusha beträgt ca. 25min Flug zum Kuro Airstrip, gefolgt von 45min Fahrt zum Camp.


Besuch des Lake Manyara Nationalparks
Heute besuchen Sie den Lake Manyara National Park. Etwa ein Drittel der Parkfläche wird mit dem riesigen Lake Manyara bedeckt. Berühmt geworden ist der Lake Manyara National Park durch seine Baumlöwen, die man mit etwas Glück in den Akazien beobachten kann. Einmalig sind auch die vielen verschiedenen Wasservögel und Schwärme von Flamingos.

Das nördliche Tor des Lake Manyara Nationalparks liegt ca. 120 km westlich von Arusha in der Nähe des Dorfes Mto wa Mbu. Wenn Sie möchten, können Sie hier stoppen und sich umsehen, eine gute Gelegenheit, etwas vom lokalen Leben mitzubekommen.

Fahrt nach Plantation Lodge
2 Nächte Plantation Lodge Ngorongoro - Karatu

Wie eine grüne Oase liegt die Plantation Lodge eingebettet in die sanfte, rotbraune Hügellandschaft inmitten der Weite und Stille Ostafrikas. Entspannung und Wohlgefühl bieten die individuell eingerichteten Zimmer und Suiten, die sich harmonisch in den blühenden Garten einfügen. Die persönliche Atmosphäre der inhabergeführten Lodge ist überall sichtbar und spürbar - mit viel Liebe zum Detail wurde die Ausstattung zusammengestellt, der herzliche Service lässt keine Wünsche offen.

Lage
Der Standort eignet sich gut als Ausgangspunkt für Besuche des Ngorongoro Kraters und des Lake Manyara Nationalparks.

Die 16 Zimmer liegen grosszügig verteilt inmitten des blühenden Gartens, einige mit Veranden und direktem Zugang ins Grüne. Jedes Zimmer hat seinen eigenen Stil, ausgesuchte Accessoires und frische Blumensträusse aus dem Garten setzen dekorative Akzente.


Besuch des Ngorongoro Kraters
Sie brechen schon früh auf und machen sich auf den Weg in den Ngorongoro Krater.

Der grösste nicht überflutete Kraterkessel (Kaldera) der Welt hat einen Durchmesser von 19 Kilometern, eine Fläche von 3000 Quadratkilometern und ist 600 Meter tief. Die üppigen Weidegründe und das stets vorhandene Grundwasser des Kraterbodens ernähren eine grosse Zahl von den Tieren; bis zu 25'000 Säugetiere, vorwiegend Grasfresser, halten sich gleichzeitig im Krater auf.

Zu ihnen gehören Gnus, Eland-Antilopen, Kongoni (Kuhantilopen), Zebras, Gazellen, Büffel und Warzenschweine. Die Moore und Wälder ernähren Flusspferde, Elefanten, Paviane, Wasserböcke, Buschböcke und grüne Meerkatzen. Raubkatzen wie Löwen, Geparde, Leoparden, und Servale finden reiche Beute. Desweiteren durchstreifen grosse Hyänen-Rudel den Krater, jagen oder machen sich über die Beute anderer Raubtiere her. Der Krater ist ein dynamisches, sich ständig veränderndes Ökosystem.

Auf der Fahrt in die Serengeti
Die Strasse fällt in einigen Windungen und Kurven vom Ngorongoro Krater ins Serengeti Hochland ab. Entlang der Strasse sieht man immer wieder Siedlungen der Masai - die roten Tücher leuchten in der Sonne.

Die staubige Schotterstrasse führt Sie primär gegen Westen und die weiten Ebenen der Serengeti erstrecken sich bis an den Horizont. Nach zwei Stunden tapferen Fahrens treffen Sie auf das Naabi Hill Gate, das Eingangstor zum Park - hier muss etwas Bürokratie erledigt werden. Nach kurzer Fahrtzeit verlassen Sie die Hauptstrasse und folgen kleinen Wegen über die endlosen Grasebenen zu Ihrem nächsten Camp.

Fahrt nach Pioneer Camp
2 Nächte Pioneer Camp Serengeti

Die Zeit der alten Pioniere mag vorbei sein, aber keinesfalls vergessen. Das Design des Pioneer Camps ist eine Hommage an die frühen Afrika-Entdecker, natürlich gepaart mit allen modernen Annehmlichkeiten.

Zehn grosse Zelte sind über einen felsigen Hügel verteilt. Alle Zelte haben en-suite Badezimmer mit Spültoiletten und Duschen und sind sehr komfortabel und geschmackvoll eingerichtet.

Oben auf dem Hügel steht das Esszelt und davor die Feuerstelle. Der höchste Punkt des Camps wird allerdings erst über eine Treppe erreicht - hier befindet sich die Lounge und die Bar. Einen besseren Ort für das Frühstück oder einen abendlichen Drink kann man sich nicht vorstellen, die Aussicht ist wirklich wunderschön.

Lage
Das Pioneer Camp liegt bei den Moru Kopjes, südwestlich von Seronera (Zentral-Serengeti). Kopjes sind Felsen, die wie Inseln aus dem Gräsermeer ragen. Das Gestein wurde über die Jahrtausende rundgefeilt und die daraus entstehende Szenerie ist wunderschön

Seronera liegt nur etwa 40 Minuten Fahrt vom Camp entfernt. Im Pioneer Camp ist man zwar nahe an der Zentralserengeti, aber doch genug weit weg vom Rummel, um eine entspannte, persönliche Safari zu erleben.


Auf der Fahrt in die Nord-Serengeti
Die ganze Serengeti zu durchfahren - die Weite und Schönheit in der vollen Tragweite zu erfahren - ist ein besonderes Erlebnis. Es ist ein Tagestrip - aber in sich eine lange Pirschfahrt mit einem Picknick Stopp an einer schönen Stelle mitten in der Serengeti.

Ihr Weg führt gegen Norden und die Landschaft wird hügelig und es hat mehr Baumbestand. Je nach Jahreszeit fahren Sie irgendwann einmal in die grossen Gnuherden hinein - Millionen von Tiere, die sich über die endlosen Hügel verteilen. Kleine schwarze Tupfer, so weit das Auge reicht!

Fahrt nach Kuria Hills
3 Nächte Kuria Hills Nordserengeti

Das Kuria Hills bietet fünfzehn Suiten, welche zwischen die Felsen der Wogakuria Kopjes gebaut wurden. Die Zimmer verfügen über grosse Glasfronten und geben so die Sicht frei über die weitgestreckte Hügellandschaft der Nordserengeti. Die Zimmer sind sehr geräumig und verfügen über en-suite Badezimmer mit Badewanne, Innen- und Aussendusche, Lounge und eine Terrasse mit einem kleinen Planschpool.

Das Hauptgebäude besteht aus drei grossen Zelten, die den Essbereich, die Lounge mit Bar und die Rezeption mit Curio-Shop umfassen. Davor hat es eine grosse Terrasse mit Loungebereich, offener Feuerstelle und natürlich der Möglichkeit, an warmen Abenden unter dem Sternenhimmel zu dinieren. Ein Pool mit Sonnendeck steht ebenfalls zur Verfügung.

Lage
Das Kuria Hills befindet sich in der nördlichen Serengeti bei den Wogakuria Kopjes, etwa 30 Minuten vom Mara Fluss entfernt, wo die Gnus normalerweise den Fluss überqueren. Es ist der pefekte Ausgangspunkt, um die weiten Hügel der Nordserengeti zu erkunden.

Der nächstgelegene Airstrip ist Kogatende.


Flug nach Arusha
Details & Preise
Preis pro Person in CHF
 DoppelEinzel
01 Apr. 21 - 31 Mai 21 n/an/a
01 Juni 21 - 15 Juni 21 8'2259'224
16 Juni 21 - 30 Juni 21 8'3079'387
01 Juli 21 - 31 Okt. 21 9'05510'914
01 Nov. 21 - 15 Dez. 21 7'6308'508
16 Dez. 21 - 19 Dez. 21 7'7468'659
20 Dez. 21 - 31 Dez. 21 9'05510'914

Eckdaten
Individuelle Fahrt mit privatem Guide und 4x4 Fahrzeug für Arusha - Tarangire - Manyara - Ngorongoro - Serengeti. In diesen Gebieten werden die Aktivitäten auf privater Basis mit dem eigenen Guide/Fahrzeug durchgeführt.

Dauer 10 Nächte. Min 2 Gäste. Mindestalter 8 Jahre.
Flug von der Serengeti zurück nach Arusha. Gepäck max 15 kg in einer weichen Tasche. Mehrgepäck gegen Aufpreis.
Inklusive / Exklusive
Inklusive sind alle Transporte von Arusha zu den Unterkünften bis Arusha
  • Arusha Villa: Doppelzimmer. Frühstück.
  • Tarangire Ndovu Lodge: Doppelzimmer. Alle Mahlzeiten.
  • Plantation Lodge: Doppelzimmer. Alle Mahlzeiten.
  • Pioneer Camp: Doppelzimmer. Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice.
  • Kuria Hills: Doppelzimmer. Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice.
Nicht inbegriffen sind internationale Flüge, Trinkgelder, umfassende obligatorische Reiseversicherung, allfällige Visas, allfällige lokale Flughafengebühren, persönliche Einkäufe.

Lernen Sie mehr über diese Gebiete
Serengeti
Karatu
Tarangire Nationalpark
Arusha
Unterstützen Sie unsere Stiftung