Queen Elizabeth Nationalpark
Beliebtestes Safarigebiet in Uganda

Kazinga Kanal verbindet Lake Edward und Lake George

Rwenzori Berge thronen im Hintergrund

Der Queen Elizabeth Nationalpark (1978 km²) liegt im Westen Ugandas und ist sicherlich einer der beliebtesten Parks im Land. Der Park wurde zu Ehren der englischen Königin Elisabeth II. anlässlich ihres Besuches im Jahr 1954 auf den heutigen Namen getauft.
Der 36km lange Kazinga Kanal verbindet den Lake Edward und den Lake George, benannt nach dem Sohn von Queen Victoria, Edward VII und seinem Nachfolger, George V. Auf dem Kanal sind spannende Bootsfahrten möglich, man sieht viele Hippos und Krokodile.

In der im Osten des Parks gelegenen Kyambura Gorge leben noch einige Schimpansen und weitere Primatenarten. Der Süden des Parks (Ishasha Plains) ist für seine baumkletternden Löwen bekannt, die sich meist auf den Ästen eines grossen Feigenbaumes ausruhen, ein beliebtes Fotosujet.

Im Hintergrund thronen die Rwenzori Berge und schliessen das eindrückliche Szenario ab.

Empfohlene Unterkünfte
Unterstützen Sie unsere Stiftung