Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 175Doppelzimmer
CHF 254View Zimmer

Inklusive
Abendessen, Frühstück.

Gut zu wissen
Kinder:ab 1 bis 16 Jahre
Familien:Ab 2014 sind Kinder jeden Alters willkommen. Kinder bis 6 Jahre übernachten gratis, Kinder 7-16 Jahre bezahlen 50% im Zimmer mit den Eltern.
Malaria:Nein
Reisen zu dieser Unterkunft
 
Okonjima Plains Camp Otjiwarongo

Unterkunft
Okonjima wird von der Familie Hanssen geleitet. Wayne, Donna and Rosalea Hanssen kauften Okonjima von Ihren Eltern, Val und Rose im Jahr 1993 und machten aus der Farm ein sehr bekanntes Naturschutzprojekt.

Okonjima ist die Basis von "The AfriCat foundation", eine Non-Profit Organisation, die sich der Rettung und Erhaltung von Namibias Grosskatzen verschrieben hat. Über 1000 Grosskatzen wurden seit 1993 gerettet und 86% davon wieder in die Wildnis entlassen.

Okonjima Plains Camp ist das Hauptcamp. Es umfasst 14 Standardzimmer (4 davon können zu je zwei Familienzimmern zusammengeschlossen werden) und 10 View Zimmer (mit einem Familienzimmer), die eine grössere Veranda haben und etwas mehr Privatspähre bieten. Die alten Gartenzimmer werden nicht mehr für Gäste eingesetzt. Zwischen den Standard- und den View Zimmern wurde 'The Barn' gebaut, ein Begnungsort mit Curio-Shop, Restaurant, Bar und Lounge und einem grossen Pool. Ein zweiter Pool steht beim alten Hauptgebäude, das sich ganz am Ende der Standardzimmer befindet. Hier hat es auch einen grossen, schönen Garten.

Das Okonjima bietet noch drei andere Unterkünfte:

Lesen Sie hier mehr über das Okonjima Bush Camp
Lesen Sie hier mehr über die Okonjima Bush Suite
Lesen Sie hier mehr über die Okonjima African Villa

Lage
Okonjima liegt südlich von Otjiwarongo (48 km) und 24km westlich der Hauptstrasse entlang einer Schotterstrasse. Ein idealer Ort um die Strecke zwischen dem Etosha und Windhoek zu unterbrechen.

Zum Flughafen Windhoek sind es etwa drei Stunden, zum Etosha Nationalpark etwa 4 Stunden. Okonjima kann aber auch bestens in einer Flugsafari kombiniert werden.

Tierwelt
Okonjima hat sein eigenes 200km² grosses Wildgebiet mit Geparden, Leoparden, Hyänen, Wildhunden, Zebras, Gnus, Giraffen, Kudu, Oryx und verschiedenen anderen Antilopen.

Aktivitäten
Einige der Katzen im Reservat haben ein Funkhalsband und werden so recht schnell aufgespürt. Die Leoparden findet man so mit dem Pirschfahrzeug. Geparde, Wildhunde und Hyänen können auch im Rahmen einer Buschwanderung zu Fuss aufgespürt werden.

Es hat drei verschieden lange Wanderwege zur Wahl (1,5 bis 4 Stunden). Oft kreuzen Antilopen den Weg und der Anstieg auf einen kleinen Berg wird mit einem herrlichen Rundblick über die weiten Ebenen der Buschsavanne bis hinüber zum Waterberg belohnt.


Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung