Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 115Deluxe Zimmer
CHF 115Suite

Inklusive
Frühstück.

Gut zu wissen
Malaria:Nein
Reisen zu dieser Unterkunft
 
Nest Hotel Lüderitz

Unterkunft
Das Nest Hotel in Lüderitz liegt direkt am Meer der Lüderitz Bucht und hat einen eigenen kleinen Strand. Das Hotel ist die bedeutendste Unterkunft in Lüderitz mit 70 Zimmern, die alle Meersicht haben. Die Suiten im obersten Stock sind die nobelste Option, aber auch die neuen Deluxe Zimmer sind schön renoviert worden.

Das Penguin Restaurant und die Crayfish Bar & Lounge bewirten Sie mit à la carte Menus und Drinks. Wenn es warm ist und bei wenig Wind lässt sich auch gut im Garten draussen sitzen.

Lage
Lüderitz liegt an einem natürlichen Hafen, und davon gibt es entlang der namibischen Küste nicht viele. Allerdings ist der Hafen für grosse, moderne Schiffe ungeeignet und heutzutage laufen diese vor allem Walvis Bay an.

Lüderitz erlebte einen Aufschwung, als um 1909 im nahe gelegenen Kolmanskuppe Diamanten gefunden wurden, aber diese Zeiten sind lange vorbei. Heute kämpft Lüderitz darum, nicht vergessen zu werden. In Lüderitz kann es ganz schön rau werden, der Südwester kann fast schon orkanartig blasen und Sand über die Strassen wehen.

Aktivitäten
Die verlassene Diamantenstadt Kolmanskuppe liegt 10km ausserhalb von Lüderitz (neuer Name «Naminüs»). Man kann die Geisterstadt gegen Eintritt zwischen 8 Uhr und 13 Uhr selbständig besuchen oder aber mit einem Guide, der vor Ort gebucht wird. Achtung, die Führungen finden nur zu gewissen Zeiten statt.

Wer weniger besuchte Geisterstädte besuchen möchte, muss mehr Zeit investieren. Auf einer ganztägigen Tour ins Sperrgebiet (Permit) besucht man die ehemaligen Diamant Abbaugebiete von Pomona und Bogenfels. Die Route führt über Schotter- und Sandstrassen in südlicher Richtung mit Ziel Bogenfels, was nicht nur ein Abbaugebiet, sondern auch eine eindrückliche Felsformation beschreibt.

Verschiedene 4 x 4 Routen (Permit, mit Guide) führen auch in das Gebiet nördlich von Lüderitz.

An der Spitze der Lüderitz Peninsula befindet sich der Diaz Point. An diesem unwirtlichen, von starken Winden geplagten Punkt soll im Jahr 1488 der portugiesische Seefahrer Barthalomeu Diaz ein Kreuz errichtet haben. Gleich nebenan steht auch der Leuchtturm, der den Seefahrern die sichere Einfahrt nach Lüderitz zeigt.

Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung