Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 336-667Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Kinder:ab 6 bis 16 Jahre
Aktivitäten:Familien mit Kindern (<= 12 Jahre) brauchen ein privates Fahrzeug zu extra Kosten
Familien:Kein Familienzimmer.

Betreiber
Wilderness
Reisen zu dieser Unterkunft
 
Desert Rhino Camp
Palmwag

Unterkunft
Acht leicht erhöhte meru-style Räume mit en-suite Badezimmer und Veranda. Das Camp entstand in Zusammenhang mit dem "Save the Rhino Trust". Die Organisation hat die Aufgabe, das Überleben der schwarzen Nashörner zu sichern. Die Tiere konnten weitgehend geschützt werden vor der Nashorn-Wilderei, die vor allem in den 80er und 90er Jahren stattfand. Heute ist diese Nashorn-Population die grösste in Afrika ausserhalb eines Nationalparks! Das Camp ist relativ einfach, das Hauptgebäude allerdings recht gemütlich in offener Architktur mit Lounge, Essbereich und Feuerstelle davor.

Lage
Im Nordwesten Namibias im Damaraland gelegen (Palmwag-Konzession) inmitten einer steinigen, minimalistisch-schönen Hügellandschaft. Das Camp wird entweder angeflogen oder aber man lässt das eigene Fahrzeug stehen und wird vom Camp bei der Palmwag Lodge abgeholt, etwas mehr als eine Stunde Transferzeit.

Tierwelt
Selbstverständlich sind die schwarzen Nashörner die Hauptattraktion. Eine stabile Population von etwa dreissig Tieren hält sich in der Umgebung des Camps auf. Die lokalen Mitarbeiter des "Save the Rhino Trusts" sind heute weitgehend die Guides/Tracker des Desert Rhino Camps. Dank der Frischwasser-Quellen in der Umgebung findet man auch eine gute Anzahl Wüstenelefanten, Zebras, Giraffen, Oryx, Springbock, Kudu und auch Löwen, Geparden und Hyänen. Es kann hier also durchaus auch vorkommen, dass Sie die Löwen in der Nähe brüllen hören.

Aktivitäten
Ganztägige Ausfüge mit Picknick, Tag- und Nachtfahrten. Die Tracker des "Save the Rhino Trusts" sind in ständiger Verbindung mit dem Camp und führen die Gäste in die Nähe der Nashörner. Nun wird das Fahrzeug stehen gelassen und man gibt sich in Einerkolonne auf Pirsch, um auf Fotodistanz zu den Tieren zu kommen.

Besonderes
Mit Ihrem Besuch unterstützen Sie die Arbeit des Trusts und den Schutz der Nashörner. Es gibt leider nur noch wenige Orte auf dieser Welt, wo man die arg bedrohten schwarzen Nashörner aus der Nähe beobachten kann.



Ihre Alternativen

Lernen Sie mehr über diese Gebiete
Windhoek
Windhoek
Sossusvlei
Sossusvlei
Namib Rand
Namib Rand
Skelettküste
Skelettküste
Etosha Nationalpark
Etosha Nationalpark
Kaokoveld
Kaokoveld
Damaraland
Damaraland
Fish River
Fish River
Swakopmund
Swakopmund
Luederitz - Aus
Luederitz - Aus
Twyfelfontein
Twyfelfontein
Erongo Mountains
Erongo Mountains
Kalahari
Kalahari
Otjiwarongo
Otjiwarongo
Caprivi
Caprivi
Khaudum
Khaudum
Unterstützen Sie unsere Stiftung

SwissAfrican Foundation