22 Nächte
Selbstfahrer
Shipwreck Explorer
Sossusvlei, Swakopmund, Twyfelfontein, Damaraland, Skelettküste, Hoanib, Etosha, Epako
Dies ist ein Reisebeispiel, welches individuell angepasst werden kann.

Namibia ist ein Land von spektakulären Landschaften, endlosen Himmeln, kargen Wüsten, schroffen Bergketten und atemberaubenden Wildtieren - Teilnehmer dieser Self-Drive Safari erleben von alledem etwas.

Sie fahren zuerst in den Süden zu den grossen Sanddünen von Sossusvlei, anschliessend via Swakopmund rund um das Brandberg Massiv zu den Falsgravuren und Wüstenelefanten von Twyfelfontein und der Vulkangestein-Landschaft von Damaraland. Hier biegen Sie nun ab zum Skeleton Coast Nationalpark, fahren durch das Springbok Gate nach Möwe Bay und von dort in Begleitung zur Shipwreck Lodge, der einzigen Lodge innerhalb des Skeleton Coast NP. Nach erlebnisreichen Tagen am Meer geht die Reise weiter als 4 x 4 Trail durch das Hoarusib Tal nach Leilands Drift und von dort ins Hoanib Gebiet, wo Sie weitere zauberhafte Tage verbringen werden. Nach einem relaxten Morgen fahren Sie aus dem Hoanib via Sesfontein zur Palmwag Lodge, von wo aus Sie die Gegend rund um Etendeka, meist zu Fuss, erleben können. Eine 5-stündige Fahrt bringt Sie zu einem weiteren Höhepunkt. Im wildreichen Etosha Nationalpark werden Sie ausgiebig Zeit haben, die vielen Wasserlöcher zu besuchen und eine Vielzahl von Tieren aus nächster Nähe zu erleben. Zum Abschluss besuchen Sie Epako & Omaanda, zwei sehr hochwertige Unterkünfte, wo diese Rundreise einen würdevollen Abschluss findet.

Diese Selbstfahrer-Reise beginnt in Windhoek, wo Sie Ihr Fahrzeug erhalten. Wir empfehlen auf jeden Fall eine Übernachtung in Windhoek, damit Ihnen genug Zeit bleibt, einige Snacks und Wasser für die Reise einzukaufen. Abgesehen von den paar asphaltierten Hauptstrassen führt die Reise oft über Schotterpisten. Teilnehmer dieser Reise wirbeln mächtig Staub auf! Sie fahren in die schönsten Gebiete von Namibia und erfahren die gesamte Faszination dieses riesigen Landes.

Mietwagen: Toyota Fortuner 4x4 automatic, oder ähnlich
Sie nehmen Ihr Mietfahrzeug entgegen und machen sich auf den Weg.
1 Nacht Olive Grove Guesthouse Windhoek

Das Olive Grove ist ein sympathisches, kleines Gasthaus mit elf sehr schön eingerichteten Zimmern. Alle Zimmer haben Minibar, Air Condition/Heizung, Safe, TV und Haartrockner. Die fünf Standardzimmer befinden sich im unteren Stock, die Luxury Zimmer im oberen Stock haben Zugang zur Terrasse. Wer es gerne etwas luxuriöser haben will, dem sei die Executive Suite empfohlen, welche mit 80m2 grösser ist und auch eine eigene Lounge hat.

Das Frühstücksbuffet ist inklusive, Lunch und Dinner werden auf Wunsch im Restaurant oder auf der Veranda serviert, das Abendessen sogar à la carte. Das Olive Grove bemüht sich sehr um gute Küche und wird Sie nicht enttäuschen.

Ein Swimmingpool sorgt für Abkühlung.

Das Olive Exclusive ist das Nachbarhaus und auch einen Besuch wert. Lesen Sie hier mehr über das Olive Exclusive.

Lage
Nahe dem Stadtzentrum im ruhigen Klein Windhoek Quartier gelegen. Der internationale Flughafen ist erreichbar in etwa einer Stunde, der lokale Flughafen Windhoek Eros in wenigen Minuten.

3 Nächte Kwessi Dunes NamibRand

Kwessi Dunes befindet sich im NamibRand Naturreservat, einem Ort von beeindruckender Schönheit, wo sich rote Sanddünen vor dem Hintergrund der Naukluft Berge endlos in den Horizont erstrecken. Die Lodge bietet zwölf komfortable, klimakontrollierte Zeltchalets, die jeweils von einem schützenden Strohdach gedeckt sind. Die Zimmer haben en-suite Bad mit Innen- & Aussendusche und eine Veranda mit Sitzgelegenheiten. Zwei der Chalets sind Familienzimmer mit zwei Schlafzimmern (1 x Kingsize Bett und 1 x zwei Einzelbetten) und einem gemeinsamen Badezimmer.

Die Chalets wurden gegen hinten mit einem separaten Sterngucker-Schlafzimmer erweitert, welches gegen den Himmel offen ist und besonders bei Neumond und wolkenlosen Nächten einen umwerfenden Blick auf die Millionen von Sternen erlaubt. Das NamibRand Reservat ist Afrikas erstes international anerkanntes Dark Sky Reservat, was bedeutet, dass die Lichtverschmutzung absolut gering ist.

Das geräumige Hauptgebäude wird ebenfalls mit einem grossen Strohdach vor der Sonne geschützt. Darunter befindet sich die Bar, eine Bibliothek mit zahlreichen Schunken zum Stöbern, das Restaurant und diverse Sitzgelegenheiten, die zum Verweilen einladen. In den heissen Monaten können Sie sich zudem eine Abkühlung im Swimmingpool gönnen.

Lage
Das NamibRand Naturreservat ist eines der grössten privaten Reservate im südlichen Afrika. Ein grosse Anzahl von Schaffarmen wurde zusammengefasst mit dem Ziel, ein Naturreservat zu schaffen, wo die Tiere sich wieder ohne Zäune frei bewegen können. Das Reservat umfasst 200'000 Hektaren und grenzt im Westen an den Namib Naukluft Park und im Osten an die Nubib Berge.

Die Kwessi Dunes liegt südlich von Sossusvlei, im Norden des Namib Rand Nature Reservats in einer privaten Konzession von rund 15'000 Hektaren. Die Dünen von Sossusvlei liegen in Reichweite, allerdings muss man früh aufstehen, denn zum Gate des Parks sind es rund 30km und von dort noch gut eine Stunde bis zu den Vleis.


Ausflug zu den Dünen von Sossusvlei
Heute besuchen Sie die hohen Dünen von Sossusvlei. Dune 45, Hidden Vlei, Dead Vlei sind hier die grossen Namen, und wer Mut und Ausdauer hat, besteigt den Big Daddy, die grösste Düne weit und breit und ganz schön anstrengend. Wasser mitnehmen!
2 Nächte Strand Hotel Swakopmund

Das neuste Hotel in Swakopmund setzt einen neuen Standard im Küstenstädtchen. Das Hotel versprüht ein urbanes Flair und ist mit seinen 125 Zimmern und Suiten wohl eine der grösseren Unterkünfte in Swakopmund, sicherlich aber diejenige mit der besten Meerlage. Alle Zimmer verfügen über Klimaanlage, Safe, Minibar, Tee-/Kaffeestation, TV, internationale Steckdosen und Haartrockner.

Entlang der Strandpromenade gibt es drei verschiedene Restaurants für Hotelgäste und Besucher. Das Farmhouse Deli, das für Kaffee, Kuchen oder frische Salate und leckere Sandwiches zuständig ist. Das Brewer & Butcher ist eher für ein Stück Fleisch und ein Bier gut und der Ocean Cellar serviert häuptsächlich Sushi, Austern und dazu ein Glas Weisswein. Die Restaurants sind wirklich gut gemacht und erinnern an die schönsten Lokale in Kapstadt.

Mit dem neu gewonnenen Charme wurde die Strandpromenade rasch zum Treffpunkt von Touristen und Einheimischen.

Lage
Die Lage ist zentral beim Leuchtturm direkt am Strand. Wer baden will, der sei gewarnt, das Wasser ist gelinde gesagt erfrischend und nur die tapferen Surfer wagen sich ins Meer. In den wärmeren Sommermonaten sieht man aber viele Familien und Kinder im seichten Wasser planschen.

2 Nächte Mowani Mountain Camp Twyfelfontein

Das Mowani Mountain Camp besteht aus zwölf originellen Zimmern mit hohen Strohdächern und gemütlicher Veranda. Das domartige Hauptdach lässt oberhalb der Betten ein Fenster zum Himmel frei, Sternegucken vom Bett aus sozusagen. Die Zimmer stehen zwischen grossen, runden Felsbrocken und fügen sich sehr schön in die Umgebung ein. Die Zimmerkategorien werden definiert durch die Qualität der Aussicht und entsprechend gibt es vier Superior View Zimmer (No 1-4) mit Sunset View, drei View Zimmer (No 5-7) mit Sicht in ein verstecktes Tal und fünf Standard View Zimmer (No 8-12). Einige der Zimmer wurden mit einem Vordach erweitert, unter dem ein Domzelt steht, welches Platz für zwei Kinder bietet. Alternativ werden diese Betten ins Zimmer gestelt, wenn die Eltern dies bevorzugen.

Ausserdem bietet das Mowani noch ein Luxus Zimmer, eine Mini Suite und die Mountain Suite mit Butlerservice, Lounge und privatem Essbereich. Diese drei Zimmer sind grösser und bieten mehr Privatspähre als die anderen Zimmer, aber nur die Mountain Suite sticht hervor mit einer wirklich grandiosen Aussicht.

Der zentrale Bereich umfasst einen kleinen Fels-Swimmingpool mit toller Fernsicht, Lounge, Restaurant und eine zusätzliche Wifi-Lounge. Am Abend besuchen die meisten Gäste den Aussichtsfelsen, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Der Sundowner Drink wird auf Bestellung gleich zur Aussicht dazugeliefert.

Lage
Das Mowani Mountain Camp liegt in der Nähe von Twyfelfontein und wird angefahren über die D2612 oder angeflogen über den Twyfelfontein Airstrip. Das Camp liegt etwas abseits der Strasse, versteckt zwischen grossen Felsbrocken.

Das Camp Kipwe ist das Schwestercamp, welches gegenüber auf der anderen Strassenseite liegt.


Suche der Wüstenelefanten im Huab Flussbett
Unternehmen Sie einen geführten Ausflug ins Huab Flusstal, wo Sie mit etwas Glück eine Herde Wüstenelefanten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten können.

Felsgravuren von Twyfelfontein
Besuchen Sie Twyfelfontein, wo über 2'000 uralte Felsgravuren und auch einige Felsmalereien der Ureinwohner erhalten geblieben sind. Twyfelfontein wurde 2007 zum Weltkulturerbe ernannt, da es sich hier um einen der bedeutendsten und wichtigsten Fundorte Afrikanischer Felsgravuren handelt.
2 Nächte Shipwreck Lodge Skelettküste

Die Skelettküste ist ein spezieller Ort. Rauh, manchmal unwirtlich, einsam und majestätisch und gerade deshalb attraktiv. Die Shipwreck Lodge ist die einzige Lodge innerhalb des Skeleton Coast Nationalparks. Sie liegt einige hundert Meter inland auf den ersten Sanddünen, das Meer ist aber gut sichtbar und zu Fuss in rund 30 Minuten erreichbar.

Das Design der Chalets erinnert an ein Schiffswrack, welches leicht geneigt im Sand liegt und sich gegen die steifen Meeresbrisen stemmt. Grosse Fenster erlauben freie Sicht in die Sanddünen der Skelettküste und auf das Meer. Das kuschelige Schlafzimmer hat Holzdecken und einen wärmenden Ofen für die kalten Tage. Eine Ankleide mit Tee-/Kaffeestation bildet die Verbindung zum Badezimmer, welches mit Doppellavabo, Dusche, WC und originellen Bullaugen ausgestattet ist.

Die Lodge verfügt über zehn Chalets. Alle Zimmer haben ein Sofa, welches gut auch als zusätzliches Bett verwendet werden kann für ein Triple, oder sogar als Doppelbett für Familien mit zwei Kindern.

Lage
Die Shipwreck Lodge liegt 68 km nördlich von Möwe Bay an der Skelettküste.

Der erste Teil der Skelettküste ab Swakopmund gegen Norden ist öffentlich zugänglich, dann beginnt der Skeleton Coast National Park, ein 16'845 km² grosses Naturschutzgebiet, welches 1973 gegründet wurde und heute über den Dorob-Nationalpark mit dem Namib-Naukluft Park durchgehend verknüpft ist.

Der südliche Eingang des Parks befindet sich nach der Meile 108 in der Nähe der Ugab Flussmündung. Wer vom Damaraland aus in den Park will, fährt durch das Springbokwater Tor. Man muss sich auf jeden Fall registrieren, aber der Permit ist gratis.

Die Anreise erfolgt mit dem Flugeug (Charter) nach Möwe Bay, von dort dauert der Transfer noch rund zwei Stunden zur Lodge. Normalerweise wird dies mit einem Besuch der Robbenkolonie und den diversen Schiffswrack etc. verknüpft als Teil einer ersten Nachmittagsaktivität.

Wer mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist, parkiert dieses bei Möwe Bay und wird von dort um 15 Uhr zur Lodge transferiert. Selbstfahrer, die auf dem Weg zur Hoanib Valley Lodge sind, haben die Erlaubnis, das eigene Fahrzeug im Konvoi mit dem Guide bis zur Lodge zu fahren. Es sind einige tiefsandige Passagen zu bewältigen und etwas Selbstvertrauen beim Fahren sind Voraussetzung.


Fahrt nach Hoanib Valley Camp
2 Nächte Hoanib Valley Camp Kaokoveld

Das Hoanib Valley Camp liegt im Hoanib Flusstal. Dort wo das Obias Flussbett auf das Hoanib Flussbett trifft, duckt sich das Camp in einen Felsenkessel und bietet grandiose Sicht auf die Ebene vor dem Camp. Es steht somit etwas weiter inland als das Hoanib Skeleton Coast Camp von Wilderness Safaris.

Sechs geräumige Zelte mit en-suite Badezimmer und einer gedeckten Veranda mit Sitzgelegenheit erwarten Sie. Eines der Zelte ist ein Familienzelt. Die Zimmer fügen sich wunderschön in die raue Umgebung ein. Die Farben, Texturen und Muster wurden der Natur des Hoanib entlehnt, dem Ocker der Dünen, den geometrischen Mustern der Himba und natürlich der Giraffe, die das Projekt inspiriert hat.

Die Zufahrt zum Camp führt durch eine kleine Schlucht in eine Art Felsenkessel, von in dem die Zimmer in einem Halbkreis angeordnet sind, mit den Zimmern 1-4 zur linken Seite, dem Hauptgebäude in der Mitte und dem Familienzimmer und dem letzten Doppelzimmer auf der rechten Seite. Ein schöner Planschpool liegt an erhöhter Stelle auf einem kleinen Hügel und bietet tolle Sicht ins Tal.

Lage
Das Camp liegt in der Sesfontein Community Conservancy. Das Kaokoveld ist der nordwestlichste Teil Namibias, der wunderschöne Felsformationen, Flusstäler, Hochebenen und Sanddünen umfasst und eine spezielle Fauna und Flora beherbergt, die unter sehr schwierigen Bedingungen zu überleben versucht.

Wer mit dem eigenen Fahrzeug kommt, kann entweder mit dem 4 x 4 bis zum Camp fahren (in Begleitung) oder das Fahrzeug in Sesfontein stehen lassen. Um 15 Uhr gibt es einen Transfer ab Sesfontein ins Camp, und um 09 Uhr morgens einen Transfer vom Camp nach Sesfontein (2h). Transfers zwischen dem Hoanib Valley Camp und der Shipwreck Lodge sind ebenfalls möglich und dauern rund fünf Stunden.

Der Airstrip befindet sich rund zwei Stunden vom Camp. Es besteht die Möglichkeit, von dort an die Skelettküste zu fliegen.


Fahrt nach Etendeka Mountain Camp
2 Nächte Etendeka Mountain Camp Etendeka Mountains

Im Etendeka Mountain Camp dreht sich alles um die fantastische Umgebung und deren Erhaltung. Die Natur steht dabei im Vordergrund; das Camp ist schlicht und funktional gehalten, ohne dabei aber an Atmosphäre und Komfort einzubüssen. Das Essen ist frisch und fein und wird zum Teil auf dem offenen Feuer zubereitet - nirgends schmeckt das Essen besser als unter dem afrikanischen Sternenhimmel.

Zehn Gästezelte mit Aussen-Badezimmer, Eimerdusche (warm und kalt) und toller Aussicht in die Berge dienen als Unterkünfte. Besitzer Dennis und seine Guides bringen ihren Gästen ihre «Passion» auf unaufgeregte und ehrliche Art und Weise näher. Das gesamte Camp ist solarbetrieben und wenn man eine Eco-Lodge sucht, die diesen Namen verdient, dann ist es das Etendeka Mountain Camp.

Die zwei Walking Camps (River Camp & Hill Camp) sind einfache Unterkünfte, die man als Zwischenstation auf einer längeren Wanderung besuchen kann. Einfache Feldbetten mit Duvet und Kissen stehen auf überdachten Plattformen und bieten den nötigsten Komfort. Das Dach kann auch entfernt werden für eine freie Sicht auf den nächtlichen Sternenhimmel. Buschdusche und WC gehören zu allen «Zimmern», womit auch eine gewisse Privatspäre garantiert ist.

Lage
Das Camp liegt am Fusse des Grootberg Massivs in einer sehr grossen privaten Konzession von über 55'000 Hektaren. Sie werden weit und breit die einzigen Besucher dieser Gegend sein, denn hier sind nur die Gäste des Etendeka Mountain Camps zugelassen.

Selbstfahrer parken ihren Mietwagen bei der Palmwag Lodge und werden dort um 16 Uhr dort abgeholt und in das 18km entfernte Camp gefahren. Der Transfer dauert rund 1.5 Stunden.


Fahrt nach Etosha Oberland Lodge
2 Nächte Etosha Oberland Lodge Etosha Süd

Die Etosha Oberland Lodge ist eine ideale Basis, um den Etosha Nationalpark zu erkunden. Die Lodge wurde in einem modernen Safaristil konzipiert und bietet 20 Zeltchalets, die angenehm privat und grosszügig gestaltet wurden. Jedes Zimmer hat ein sehr geräumiges Badezimmer, eine offene Lounge und einen eigenen Sitzplatz, sowie Klimaanlage, Kühlschrank und Kaffee-/Teekocher. Die benötigte Energie wird mit einer eigenen Solaranlage erzeugt. Zusätzlich gibt es drei grössere Familienzimmer mit einem zweiten Schlafzimmer für die Kinder.

Das Hauptgebäude der Etosha Oberland Lodge ist von hohen Mopanebäumen umgeben. Das Restaurant und die dazugehörige Terrasse bieten Sicht auf die Wasserstelle, wo immer wieder mal ein Tier vorbeischaut. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehört ein Swimmingpool, eine Bar und ein grosszügiger Loungebereich mit verschiedenen Sofaecken, wo Sie sich nach der Safari ausruhen können. Im Curio Shop werden ausschliesslich Produkte von Künstlern aus Namibia angeboten.

Wifi sowohl im Hauptgebäude als auch in den Zimmern.

Lage
Die Etosha Oberland Lodge liegt 12 km oder zehn Minuten Fahrt vor dem Anderson’s Gate im Süden des Etosha Nationalparks in einem privaten Gebiet von 5'000 Hektaren. Die Einfahrt zur Lodge befindet sich bei der neuen Taleni Tankstelle.

Der Etosha Nationalpark gehört zu den wichtigsten Naturschutzgebieten im südlichen Afrika. Er besteht seit 1907 und erstreckt sich über eine Fläche von 22.270 km². Der zentrale und östliche Bereich bestehen im wesentlichen aus diversen silbrig-weiss glänzenden Salzpfannen, die den Etosha berühmt gemacht haben. In der Trockenheit werden der Park, die Tiere und die Fahrzeuge vom aufgewirbelten Salzstaub in einen weisslichen Dunst gehüllt.

Am südlichen Ufer der riesigen Etosha Pan (130 x 50 km) befinden sich diverse Wasserlöcher, die in der Trockenzeit die Tiere aus der Umgebung magisch anziehen. Die drei grossen staatlichen Camps Okaukuejo, Halali und Namutoni verbinden das südliche Anderson's Gate mit dem östlichen von Lindequist Gate. Der westliche Teil hin zum Galton Gate ist viel bewaldeter und weniger besucht, allerdings hat es auch weniger Pirschwege.


Selbständiger Besuch des Etosha Nationalparks
Heute fahren Sie selber in den Etosha Nationalpark hinein und machen eine gemütliche Tages-Pirschfahrt. Unternehmen Sie Abstecher zu den signalisierten Wasserlöchern und sehen Sie, ob sich dort Tiere aufhalten.

Fahrt nach Onguma Tented Camp
2 Nächte Onguma Tented Camp Etosha Ost

Onguma Tented Camp ist ein luxuriöses, intimes Zeltcamp. Vom gesamten Camp aus bietet sich freie Sicht auf eine natürliche Wasserstelle, die bei Dunkelheit beleuchtet ist. Mit etwas Glück erlebt man hier Giraffen, Schakale, Antilopen, Zebras, Gnus und vielleicht sogar eines der seltenen Schwarzen Nashörner.

Das Hauptgebäude beherbergt eine grosszügige Lounge, Restaurant, Weinkeller und einen Swimmingpool. Das Camp besteht aus nur sieben geräumigen Hauszelten in hellen Farben. Jedes Zelt verfügt über eine eigene Veranda, Innen- und Aussendusche, eine elegante Zinkbadewanne und separate Toilette. Die helle Einrichtung reflektiert in Form und Farben die Umgebung des Etosha.

Das Camp ist nicht eingezäunt, deshalb bestehen Anforderungen ans Mindestalter der Gäste.

Das Onguma Game Reserve bietet auch noch drei andere Unterkünfte:

Lesen Sie hier mehr über Onguma The Fort
Lesen Sie hier mehr über das Onguma Tree Top Camp
Lesen Sie hier mehr über das Onguma Bush Camp

Lage
Das Onguma Reservat liegt 10 km nördlich des Von Lindequist-Tors im Osten des Etosha Nationalparks.

34‘000 Hektar früheren Farmlandes bilden heute das private Onguma Naturreservat. Innerhalb weniger Jahre ist es gelungen, einen grossen Lebensraum zu renaturieren. Die exklusive Nutzung des riesigen Areals ausschliesslich durch den Gastbetrieb der Onguma Camps gewährleistet einen nahezu störungsfreien Naturzustand.

Der Etosha Nationalpark gehört zu den wichtigsten Naturschutzgebieten im südlichen Afrika. Er besteht seit 1907 und erstreckt sich über eine Fläche von 22.270 km². Der zentrale und östliche Bereich bestehen im wesentlichen aus diversen silbrig-weiss glänzenden Salzpfannen, die den Etosha berühmt gemacht haben. In der Trockenheit werden der Park, die Tiere und die Fahrzeuge vom aufgewirbelten Salzstaub in einen weisslichen Dunst gehüllt.

Am südlichen Ufer der riesigen Etosha Pan (130 x 50 km) befinden sich diverse Wasserlöcher, die in der Trockenzeit die Tiere aus der Umgebung magisch anziehen. Die drei grossen staatlichen Camps Okaukuejo, Halali und Namutoni verbinden das südliche Anderson's Gate mit dem östlichen von Lindequist Gate. Der westliche Teil hin zum Galton Gate ist viel bewaldeter und weniger besucht, allerdings hat es auch weniger Pirschwege.


Fahrt nach Epako Safari Lodge
2 Nächte Epako Safari Lodge Omaruru

Die Epako Game Lodge beherbergt maximal 20 Gäste und bietet ein sehr persönliches Erlebnis. Es sind nur die Gäste der Lodge vor Ort und alle Aktivitäten werden mit den Epako-Guides im 11'000 Hektar grossen, privaten Reservat unternommen. Die Lodge wurde direkt ans trockene Flussbett des Epako gebaut und hat eine etwas erhöhte Position mit Sicht ins Flussbett und auf das gegenüber liegende Wasserloch.

Epako ist eine elegante Lodge, der Service ist aufmerksam und freundlich, das Essen war bei diversen Besuchen immer ausgezeichnet. Die zehn sehr stilvollen Zimmer sind aufgeteilt auf zwei Gebäude und umfassen sechs Deluxe Zimmer, zwei Junior Suiten und zwei Suiten. Die zwei Häuser sind in ihrer Art den traditionellen Farmhäusern nachempfunden und haben einen grossen Balkon, der rund um das Haus führt.

Alle Zimmer haben en-suite Badezimmer und eine Terrasse mit Sitzgelegenheit. Die Junior Suiten haben zusätzlich eine Badewanne, Aussendusche und eine Lounge. Die Waterhole Suite und die River Suite (je 150m2) sind rund doppelt so gross und verfügen über einen eigenen Esstisch für diejenigen Gäste, die gerne unter sich bleiben. Die Waterhole Suite bietet Sicht und direkten Zugang zum Pool und ist in Kombination mit einem Deluxe Zimmer gut geeignet für Familien. Die River Suite bietet die grösste Privatspähre und Sicht auf die Flussbiegung. Die meisten Zimmer können über Zwischentüren (doppelt, schalldicht) verbunden werden zu grösseren Einheiten.

Wifi ist in allen Zimmern und im Hauptgebäude vorhanden.

Das Restaurant offeriert lokale und internationale Gerichte und eine gute Auswahl an Weinen. Selbstverständlich sitzen die Gäste am Abend draussen auf der grossen Terasse und beobachten während des Essens das beleuchtete Wasserloch. Wer möchte, setzt sich vorher noch ans offene Feuer und lässt dort mit einem Drink den Abend beginnen. Epako verfügt auch über einen sehr schönen, grossen Pool mit Liegestühlen und einen separaten Spa.

Lage
Epako liegt nordwestlich von Windhoek bei Omaruru, die Fahrt zum internationalen Flughafen dauert etwa 3,5 Stunden. Es existiert zudem ein Flugplatz für Privatcharter. Omaruru ist ein kleines, sympathisches Dörfchen, etwa 30km von Epako entfernt. Hier gibt es - man glaubt es kaum - eine Schokoladenfabrik und sogar eine Kunstgalerie.

Das Epako Gebiet bietet 11‘000 Hektaren privates Safarigebiet, das ist grösser als die Fläche von Paris. Das trockene Flussbett und die grossen Anabäume erinnern an den Mana Pools oder den Lower Zambezi Nationalpark. Die Wälder sind dank der Absenz von Elefanten noch intakt und wunderschön.


Fahrt nach Zannier Omaanda
2 Nächte Zannier Omaanda Zannier Reserve

Das Zannier Omaanda ist eine sehr komfortable Unterkunft in der Nähe von Windhoek. Obwohl das Zannier Omaanda in einem privaten Reservat mit Wildtieren liegt und auch Pirschfahrten anbietet, sollte diese Unterkunft nicht als Safarilodge betrachtet werden, sondern als ein Ort der Entspannung, beispielsweise nach einer langen Reise. Omaanda bedeutet übrigens «Nashorn» in der lokalen Oshiwambo Sprache.

Die acht sehr luxuriösen Zimmer, deren Design von der traditionellen Owambo-Architektur inspiriert wurde, sind rund 60m² gross, geschmackvoll eingerichtet und verfügen über grosse King-Size-Betten, separate Badezimmer mit Walk-In-Dusche, Nespresso-Maschine, Musikanlage und ein Aussendeck zum Verweilen. Die zwei zusätzlichen Familienzimmer sind rund 120m² gross und bieten zwei separate en-suite Schlafzimmer.

Beim Hauptbereich erwartet Sie ein gemütliche Bar mit Restaurant, ein Spa mit zwei Doppelbehandlungsräumen, eine Boutique und ein beheizter Infinity-Swimmingpool mit Blick auf die majestätische Savanne. Das Restaurant bietet eine Auswahl an köstlichen Gerichten und das Essen war bei unserem Besuch überdurchschnittlich gut.

Wifi in allen Zimmern und im Hauptgebäude.

Lage
Omaanda liegt nur zehn Kilometer vom internationalen Flughafen entfernt und etwa eine Stunde Fahrt vom Windhoek City Zentrum. Ab der Hauptstrasse folgt man für zirka 20km der Beschilderung für N/a’an ku sê und findet dann das Tor zum Zannier Reserve direkt an dieser Seitenstrasse. Ab hier sind es nochmals zirka 6km zur Lodge.

Die Lodge ist Teil des privaten, etwa 9.000 Hektar grossen Wildreservat Zannier Reserve by N/a’an ku sê.


Fahrt nach Windhoek
Details & Preise
Preis pro Person in CHF
 DoppelEinzel
01 Apr. 21 - 31 Mai 21 10'40313'574
01 Juni 21 - 14 Juni 21 10'31713'455
15 Juni 21 - 30 Juni 21 10'42713'597
01 Juli 21 - 31 Juli 21 11'83215'466
01 Aug. 21 - 31 Aug. 21 12'55816'476
01 Sep. 21 - 30 Sep. 21 11'92415'598
01 Okt. 21 - 31 Okt. 21 12'55816'476
01 Nov. 21 - 30 Nov. 21 10'64713'903
01 Dez. 21 - 19 Dez. 21 10'48513'672
20 Dez. 21 - 22 Dez. 21 11'39514'934
23 Dez. 21 - 31 Dez. 21 11'39514'934

Eckdaten
Individuelle Reise. Die Reise wird an den von Ihnen gewünschten Daten geplant.

Dauer 22 Nächte. Min 2 Gäste. Reise ist auch in umgekehrter Richtung möglich.
Inklusive / Exklusive
Inklusive sind alle Transporte von Windhoek zu den Unterkünften bis Windhoek
  • Olive Grove Guesthouse: Luxury Zimmer. Frühstück.
  • Kwessi Dunes: Doppelzimmer. Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps. Inklusive grosser Ausflug zu den Dünen von Sossusvlei
  • Strand Hotel: Luxury Zimmer. Frühstück.
  • Mowani Mountain Camp: View Zimmer. Abendessen, Frühstück. Inklusive Ausflug für die Suche nach den Wüstenelefanten.
  • Shipwreck Lodge: Doppelzimmer. Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.
  • Hoanib Valley Camp: Doppelzimmer. Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.
  • Etendeka Mountain Camp: Doppelzimmer. Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.
  • Etosha Oberland Lodge: Doppelzimmer. Abendessen, Frühstück. Pirschfahrten in den Etosha auf eigene Faust oder vor Ort buchbar mit dem Guide des Camps.
  • Onguma Tented Camp: Doppelzimmer. Abendessen, Frühstück. Pirschfahrten in den Etosha auf eigene Faust oder vor Ort buchbar mit dem Guide des Camps.
  • Epako Safari Lodge: Deluxe Zimmer. Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.
  • Zannier Omaanda: Doppelzimmer. Abendessen, Frühstück, Getränke bei diesen Mahlzeiten (ohne Edelmarken).
Inklusive voll versichertes Fahrzeug mit maximal reduziertem Selbstbehalt. Toyota Fortuner 4 x 4 SUV oder Ähnliches.
Nicht inbegriffen sind internationale Flüge, Trinkgelder, umfassende obligatorische Reiseversicherung, allfällige Visas, allfällige lokale Flughafengebühren, persönliche Einkäufe.

Lernen Sie mehr über diese Gebiete
Erongo Mountains
Damaraland
Etosha Nationalpark
Kaokoveld
Namib Rand Nature Reserve
Twyfelfontein
Windhoek
Skelettküste
Swakopmund / Walvis Bay
Unterstützen Sie unsere Stiftung