Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 709-923Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, privates Fahrzeug / Guide des Camps.

Zimmer:6
Standort:Katavi
Preis:$$$
Geschlossen:15. Nov 24 bis 31. Mai 25
Kinder: von 12 bis 20 Jahren
Familien:Triple Zimmer nur bei einem Kind unter 16 Jahren. Walking Safaris und Fly Camping erst ab 12 Jahren erlaubt.
Notiz:Pirschfahrten in einem privaten Fahrzeug
Internet:Ja
Betreiber:Nomad
Wir stellen alle unsere Reisen individuell zusammen, basierend auf Ihrer Reisezeit und Ihren Wünschen.

Jetzt anfragen
Reisen zu dieser Unterkunft
 
Chada Katavi
Katavi Nationalpark

Unterkunft
Das Chada Katavi ist ein kleines, intimes Camp mit nur gerade sechs traditionellen ostafrikanischen Safarizelten. Die Zimmer sind im typischen Nomad Stil eingerichtet, mit en-suite Badezimmer, Aussendusche (Bucket-Shower) und kleiner Veranda mit Sitzgelegenheit. Der Tag startet früh morgens mit Kaffee/Tee, welcher ins Zelt geliefert wird.

Eine Lounge mit Bücherecke und das Esszelt bilden den Kernbereich der Lodge. Ein grosses Deck mit Sitzecken lädt zum Verweilen ein. Unter einladenden Bäumen lodert das gemütliche Campfeuer und wirft Schatten in die unendliche Dunkelheit der Nacht. Dann erzählt einer eine Geschichte von Afrika.

Lage
Der Katavi Nationalpark (4'500km²) liegt abgelegen im Westen Tansanias und wird nur von wenigen Gästen besucht. Das Camp liegt am Rande der Chada Ebene und ist umgeben von Schatten spendenden Akazien- und Tamarindenbäumen.

Das Camp kann nur montags und donnerstags angeflogen werden an den Ikuu Airstrip, gefolgt von rund 40 min Transferzeit zum Camp. Anreise erfolgt per Flugzeug entweder ab Arusha (rund 3.5 - 4h Flug via Tabora) oder vom Ruaha Nationalpark (rund 2h Flug).

Während der Regenzeit von Mitte November bis Ende Mai füllt sich die Chada Ebene mit Wasser und die Wege sind schwierig befahrbar, deshalb schliesst das Camp. Ab Juni trocknet der Park aus mit Höhepunkt der Trockenzeit im Oktober.

Tierwelt
Die Flüsse Katuma und Kapapa sind die Lebensadern des Parks. In den Trockenmonaten versammeln sich sehr viele Hippos und Krokodile in den kleiner werdenden Pools und balgen um die letzten Tropfen Wasser.

Der Park beherbergt die letzten grossen Büffelherden Ostafrikas (bis zu 1000 Tiere).

Ebenfalls vorhanden sind Elefanten, Geparde, Leoparden, Hyänen und manchmal auch Wildhunde - nebst Impalas, Kuhantilopen, Zebras und sehr vielen Giraffen.

Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen Pirschfahrzeug, Walking Safaris. Bei einem längeren Aufenthalt empfiehlt sich eine übernachtung im Busch (Fly-Camping), welche mit einer Walking Safari kombiniert wird.

Da es sich beim Katavi um einen Nationalpark handelt, dürfen die Guides die Wege nicht verlassen. Das Streckennetz führt ab Camp in beide Richtungen entlang der Chada Ebene und entlang der Flüsse. Wendepunkt ist oft die Brücke der Hauptstrasse, die den Park durchschneidet. Allerdings gibt es hier so wenig Verkehr und Besucher, dass Gäste des Chada Katavi meistens keine anderen Fahrzeuge sehen.



Chada Katavi auf der Karte



Lernen Sie mehr über diese Gebiete
Arusha
Arusha
Tarangire
Tarangire
Burunge WMA
Burunge WMA
Lake Manyara
Lake Manyara
Karatu
Karatu
Ngorongoro Krater
Ngorongoro Krater
Serengeti
Serengeti
Maswa - Mwiba
Maswa - Mwiba
Singita Grumeti
Singita Grumeti
Nyerere Nationalpark
Nyerere Nationalpark
Ruaha Nationalpark
Ruaha Nationalpark
Katavi Nationalpark
Katavi Nationalpark
Mahale Mountains
Mahale Mountains
Lake Natron
Lake Natron
Lake Eyasi
Lake Eyasi
Dar-Es-Salam
Dar-Es-Salam
Kilimanjaro
Kilimanjaro
Unterstützen Sie unsere Stiftung

SwissAfrican Foundation