Katavi Nationalpark
Weit abgelegen und wenig besucht

Drittgrösster Park Tansanias

Gut Kombinierbar mit dem Mahale

Der Katavi Nationalpark (4'500km²) liegt sehr weit im Westen Tansanias und wird deshalb nur wenig besucht. Wer Abgeschiedenheit sucht und sich den weiten Weg nicht scheut, findet hier ein schönes Stück Natur.
Während der Trockenzeit vom Juni bis Oktober versammeln sich die Tiere vorallem um den Katuma und den Kapapa Fluss und Besucher haben die Chance, grosse Elefanten- und Büffelherden zu sehen zusammen mit Zebras und anderen Antilopen. Die Flüsse und die saisonalen Seen Katavi und Chada sind während der Regenzeit ein Paradies für Vögel, ebenso die Katisunga Schwemmebene (425 km²), aber in der Trockenzeit versickert das Wasser und die Nilpferde und Krokodile müssen auf engstem Raum im wenigen verbliebenen Wasser überleben. Kämpfe zwischen den Nilpferden sind dann an der Tagesordnung.
Lesen Sie weiter ..

Empfohlene Unterkünfte
Unterstützen Sie unsere Stiftung