Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 431-622Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Kinder:ab 7 bis 16 Jahre
Familien:Kinder 7 bis 16 Jahre übernachten zu reduzierten Raten.
Malaria:Ja
Nkwali Camp South Luangwa Nationalpark

Unterkunft
Das Nkwali Camp liegt zwischen dem South Luangwa Fluss und einer kleinen Oxbow Lagune. Diese wird über eine kleine Brücke überquert und man gelangt auf eine Wiese und zum Fluss, wo die sechs Zimmer und das Hauptgebäude stehen. Je drei Zimmer stehen auf jeder Seite, eines davon ein Familienzimmer.

Die Zimmer haben Steinboden und Steinwände und sind mit Ried überdacht. Die Wände sind leider etwas niedrig geraten und das Badezimmer bietet deshalb etwas wenig Privatsphäre, insbesondere auch weil die Zimmer recht nahe beieinander gebaut wurden. Die Zimmer sind gegen vorne vollständig offen, am Abend wird ein Gitter zugemacht und die Vorhänge geschlossen.

Das Hauptgebäude umfasst die Bar, eine Lounge und die Feuerstelle, wo auch das Frühstück serviert wird. An der Lagune befindet sich der Swimmingpool und ein überdachtes Patio, wo man gerne den Lunch und das Abendessen serviert.

Lage
Das Nkwali Camp liegt ausserhalb des South Luangwa Parks und ist ab Mfuwe Airport in zirka 1 Stunde erreichbar. Die Strasse biegt kurz vor der Hauptbrücke links ab und führt in südlicher Richtung dem Fluss entlang. Das Camp steht direkt am Fluss.

Tierwelt
Im Camp halten sich gerne die Baboons auf. Eine Mongoose Familie rennt ebenfalls herum. Löwen, Leoparden und Hyänen sind eigentlich immer zu finden, eher selten Wildhunde. Der Luangwa Fluss ist grad vor der Haustüre, hier leben natürlich Krokodile und Hippos. Des weiteren Elefanten, Büffel, Zebras, Kudus, Impalas und Pukus und natürlich viele Vögel, insbesondere grosse Kolonien von Bee-Eaters.

Aktivitäten
Pirschfahrten im offenen 4x4 Fahrzeug, Walks mit bewaffneten Rangern, Besuch eines Dorfes (Kawaza Village) und wer möchte, kann auch im Dorf übernachten.

Pirschfahrten werden um das Camp herum gemacht oder im Park selber. Der Zugang zum Park erfolgt über ein Pontoon, also ein Floss, das von zwei Männern über den Fluss gezogen wird. Bei niedrigem Wasserstand kann an dieser Stelle der Fluss auch direkt durchfahren werden. Alternativ nimmt man eines der Motorboote und überquert den Fluss direkt ab Camp und besteigt das wartende Fahrzeug auf der anderen Flussseite.

Besonderes
Die Thornicrofts's Giraffe findet man nur im South Luangwa Nationalpark, ebenso das Cookson's Gnu und das Crawshay's Zebra.

Ihre Alternativen
Unterstützen Sie unsere Stiftung