Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 486-1249Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice, zwei Aktivitäten pro Tag mit den Guides des Camps.

Gut zu wissen
Kinder:ab 5 bis 18 Jahre
Familien:Familienzimmer vorhanden. Kinder übernachten zu 60%.
Malaria:Ja
Namiri Plains Serengeti, Soit Le Motonyi

Unterkunft
Das Namiri Plains Camp ist ein klassisches Safaricamp mit zehn geräumigen Safarisuiten mit en-suite Badezimmer und Outdoor Badewanne. Eine der Suiten ist ein Familienzelt mit einem separaten en-suite Schlafzimmer für die Kinder. Die Suiten stehen leicht erhöht auf Plattformen und sind mit einem grossen Zelt überspannt. Der Innenraum ist allerdings solide gebaut und hat ein Holzdach und Steinwände auf drei Seiten. Wer sich gerne draussen aufhält, der öffnet die grossen Schiebetüren zum Aussenbereich hin, wo diverse Loungesessel zum Verweilen einladen.

Das Namiri Plains Camp liegt auf einer kleinen Anhöhe. Davor erstreckt sich ein Wasserlauf des Ngare Nanyuki Flussystems, der immer wieder Tiere anlockt. Lounge, Esszelt und Bar sind im zentralen Bereich untergebracht, davor liegt die Feuerstelle. Namiri verfügt auch über einen Swimminpool. Das Camp wird zu 100% mit Solarstrom betrieben.

Wir mögen dieses Camp auch aufgrund der abgeschiedenen Lage. Das nächste Camp befindet sich mehr als 45 Minuten Fahrzeit entfernt. Sie werden die Namiri Plains also meistens ganz für sich alleine haben, ein wunderbares Gefühl.

Lage
Das Namiri Plains Camp liegt etwa 1.5 Stunden Fahrzeit östlich von Seronera, dem nächst gelegenen Flughafen.

Die Namiri Plains befinden sich dort, wo die grossen Ebenen des Süden langsam in die bewaldeteren Gebiete der nördlichen Serengeti übergehen. Nördlich des Camps befindet sich ein interessanter Fever Tree Akazienwald, der in Kontrast steht zu den weiten Ebenen der sonst baumlosen südlichen Serengeti, die nur ab und zu von Kopjes durchbrochen wird.

Tierwelt
Über viele Jahre wurden hier Geparde erforscht und das Soit Le Motonyi Gebiet war lange geschlossen für den Tourismus. Rund um Namiri leben sehr viele Geparde und nebst den Ndutu Plains ist dies wahrscheinlich der beste Ort, um diese fragilen Jäger zu erleben.

Löwen, Hyänen und Leoparden sind weitere Jäger, welche die weiten Ebenen der Namiri Plains durchstreifen. Zebras, Gazellen und auch die riesigen Eland Antilopen migrieren auf die Ebenen, Herden von 100 Tieren und mehr werden oft gesehen.

In der Regenzeit hält sich auch die grosse Migration der Gnus und Zebras in diesem Gebiet auf.

Aktivitäten
Pirschfahrten in der Umgebung, morgendliches Frühstück auf den Felsen von Soit Le Motonyi oder Sundowner auf einem Kopje.

Ihre Alternativen

Permanente Camps
Permanente Camps wechseln Ihren Standort nicht und zeichnen sich deshalb durch bessere Infrastruktur aus als die mobilen Camps der Serengeti.
Mobile Camps
Mobile Camps wechseln Ihren Standort in der Serengeti zwei oder dreimal jährlich und folgen der Grossen Migration der Gnus und Zebras. Die mobilen Camps haben einen einfacheren, buschnahen Charakter. Die Zimmer haben zwar ein en-suite Badezimmer, welches aber normalerweise nicht über fliessendes Wasser verfügt und deshalb mit einer sogenannten Buschdusche ausgerüstet ist. Das Wasser wird vom Team des Camps bei Bedarf für eine Dusche bereitgestellt, natürlich auch Warmwasser.
Unterstützen Sie unsere Stiftung