Details & Preise
Pro Person pro Nacht
CHF 673-965Doppelzimmer

Inklusive
Alle Mahlzeiten, Getränke (ohne Edelmarken), Wäscheservice.

Gut zu wissen
Mobile Camps wechseln Ihren Standort in der Serengeti zwei oder dreimal jährlich und folgen der Grossen Migration der Gnus und Zebras. Die mobilen Camps haben einen einfacheren, buschnahen Charakter. Die Zimmer haben zwar ein en-suite Badezimmer, welches aber normalerweise nicht über fliessendes Wasser verfügt und deshalb mit einer sogenannten Buschdusche ausgerüstet ist. Das Wasser wird vom Team des Camps bei Bedarf für eine Dusche bereitgestellt, natürlich auch Warmwasser.

Geschlossen:01 Apr. 20 bis 31 Mai 20
 15 Nov. 20 bis 30 Nov. 20
Kinder:ab 5 bis 18 Jahre
Familien:Kinder im Zimmer mit den Eltern zu reduzierten Raten.
Malaria:Ja
Olakira Camp Serengeti

Unterkunft
Das Olakira Camp ist ein klassisches, saisonales Safaricamp mit acht geräumigen Safarizelten mit grossen King-Size Betten, en-suite Badezimmer mit Spültoilette und einer Buschdusche (Heisswasser gibt es auf Bestellung), Safe, Elektrizität.

Die Zelte stehen ebenerdig nebeneinander und jedes hat eine kleine Veranda, von wo aus Sie die Tiere beobachten können. Olakira ist ein komfortables Camp, "down to earth" und mit gutem Spassfaktor. Fühlen Sie sich wie zu Zeiten der grossen Entdecker!

Lage
Der Standort des Olakira Camps wird zweimal jährlich verschoben.

Olakira Ndutu
Der «Great Migration» folgend befindet es sich von Mitte November bis Ende März im Ndutu Gebiet. Das Ndutu Gebiet befindet sich ausserhalb des Serengeti Nationalparks südlich vom Naabi Gate im Ngorongoro Schutzgebiet. In dieser Zeit nennen wir das Camp Olakira Ndutu.

Olakira Mara
Von Juni bis Mitte November steht das Camp im Norden der Serengeti, mehr oder weniger direkt am Mara Fluss. Nun nennen wir das Camp Olakira Mara.

Tierwelt
Von Dezember bis März laben sich die Gnus am frischen Gras im Ndutu Gebiet und fast alle bringen im Februar Ihre Jungen zur Welt. Die Tiere ziehen dann in den Norden und ab Mitte Juni beginnen die Flussüberquerungen am Mara Fluss.

Dieses Camp wird fast ausschliesslich gebucht, um möglichst nahe an der Great Migration zu sein.

Aktivitäten
Pirschfahrten.

 

Ihre Alternativen

Permanente Camps
Permanente Camps wechseln Ihren Standort nicht und zeichnen sich deshalb durch bessere Infrastruktur aus als die mobilen Camps der Serengeti.
Mobile Camps
Mobile Camps wechseln Ihren Standort in der Serengeti zwei oder dreimal jährlich und folgen der Grossen Migration der Gnus und Zebras. Die mobilen Camps haben einen einfacheren, buschnahen Charakter. Die Zimmer haben zwar ein en-suite Badezimmer, welches aber normalerweise nicht über fliessendes Wasser verfügt und deshalb mit einer sogenannten Buschdusche ausgerüstet ist. Das Wasser wird vom Team des Camps bei Bedarf für eine Dusche bereitgestellt, natürlich auch Warmwasser.
Unterstützen Sie unsere Stiftung